Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: LTE Prepaid mit 6 Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

mp3.de mobile Prepaid Tarife – mittlerweile eingestellt

mp3.de mobile Prepaid Tarife – mittlerweile eingestellt – mp3.de mobile hatte nur ein sehr kurzer Gastspiel auf dem deutschen Mobilfunk-Markt und wurde sehr schnell wieder eingestellt. Man kann mittlerweile keine neuen Karten mehr kaufen und auch die bestehenden Simkarten nicht mehr nutzen. Die Marke mp3.de wurde ebenfalls eingestellt und ist jetzt unter mobile.de zu finden. Insgesamt ist von dieser Prepaid Marke also nicht mehr sehr viel übrige geblieben.

Als Alternative empfehlen wird, auf aktuelle Tarife zu setzen. So bietet beispielsweise Discotel (im Netz von O2) einen reinen 6 Cent Prepaid Tarif, der deutlich billiger als die mp3 mobile Tarife ist, aber die gleichen Vorteile bietet. So gibt es auch bei Discotel eine Prepaidabrechnung mit gutem Kostenschutz und flexible Laufzeiten.

Wer schneller surfen möchte, ist bei den Callya Tarifen von Vodafone richtig. Das Unternehmen ist zwar mit 9 Cent pro Minute und SMS etwas teurer als Discotel, bietet dafür aber Internet-Verbindungen im gut ausgebauten D2 Netz von Vodafone mit bis zu 500MBit/s an. So schnell ist keine andere Prepaidkarte auf dem deutschen Markt.


Der bisherige Tarif von mp3 mobile

mp3.de ist an sich ein Musikportal, dass Musikdownloads gegen Bezahlung anbietet. So kostet zum Beispiel ein einzelner Song 99 Cent, ganze Alben sind für um die 10 Euro zu haben. Neben dem Musikangebot bietet mp3.de auch die Möglichkeit, eine Prepaid Karte zu kaufen die aktuell für 9.99 Euro (inklusive 10 Euro Startguthaben) erhältlich ist.

Der Tarif bietet neben einer Community-Option auch die Möglichkeit Flatrates zu buchen, allerdings sind die Gesprächskosten teurer als bei vergleichbaren Mitbewerbern:

  • 10 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 10 Cent pro SMS
  • zu anderen Kunden von mp3.de mobile kosteten SMS und Gesprächsminuten 5 Cent

Bei den Gesprächskosten liegt mp3.de mobile damit deutlich über anderen Mitbewerbern. Maxxim bietet Gespräche bereits ab 8 Cent und SMS ebenfalls ab 8 Cent. Andere Anbieter wie Congstar oder Simyo liegen mit 9 Cent pro Minute und SMS ebenfalls unter mp3 mobile. Interessanter ist da die Möglichkeit, SMS zu anderen mp3 mobile Nutzern für nur 5 Cent pro SMS zu schicken. Diese Option bieten im Discount-Bereich nur wenige Anbieter.

Die Abrechnung erfolgt bei mp3 mobile minutengenau (60/60). Die Internetnutzung kostet nur günstige 19 Cent pro Megabyte übertragener Daten. Damit liegt mp3 mobile deutlich unter Anbietern wie Simyo oder Blau.de die hier 24 Cent pro MB verlangen. Allerdings ist der Abrechnungstakt mit 100kB bei mp3 mobile schlechter und Datenpacks oder Datenflatrates gibt es ebenfalls nicht. Trotzdem ist der Datentarif gerade für die Nutzung des Musikportals von mp3 hilfreich: Wer Songs auf sein Handy laden will kann das für relativ wenig Geld direkt übers Mobilfunknetz tun ohne umständlich das Handy an den PC anschließen zu müssen.

mp3 mobile nutzt das Netz von Eplus. Die Abfrage der Mobilbox ist leider kostenpflichtig und wird mit 5 Cent pro Minute abgerechnet.




There are no comments

Add yours