Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Prepaid Karten kostenlos, gratis und umsonst bei T-Mobile

1036_free_sim_0811_300x250Die Telekom hatte bereits im vergangenen Jahr kostenlos Xtra-Prepaid Karten verteilt. Diese Freikarten Aktionen waren allerdings streng limitiert gewesen und liefen nur kurze Zeit. Ab heute gibt es diese kostenlose Prepaid Karten nun wieder bei T-Mobile. Das Beste daran: die Simkarten sind nicht nur gratis sondern enthalten bei Bestellung auch gleich 50 Freiminuten ins gesamte Netz von T-Mobile (D1). Die Anmeldung zum T-Mobile Kundencenter wird darüber hinaus mit einem Guthaben Bonus von 3 Euro belohnt. Für die ersten Aufladung von mindestens 15 Euro gibt es zudem 100 FreiSMS in alle deutschen Netze.

Die Boni im Überblick:

  • 50 Freiminuten ins T-Mobile Netz (D1)
  • 100 FreiSMS in alle Netze für die erste Aufladung der Karte über 15 Euro
  • 3 Euro Guthaben zusätzlich bei Anmeldung im Kundencenter

Die kostenlose Xtra Prepaid Karte hat dabei keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Kosten entstehen daher nur, wenn die Karte auch genutzt wird. Wie es sich für eine Freikarte gehört gibt es darüber hinaus auch keinerlei Kaufpreis und Versandkosten fallen auch nicht an.

Für die Datennutzung gibt es eine Tagesflatrate die mit 99 Cent pro Kalendertag durchaus konkurrenzfähig ist. Allerdings ist der Speed der Verbindung begrenzt.

Neben der Callya Freikarte und der O2 Freikarte bietet nun auch T-Mobile kurzzeitig eine eigenen kostenlose Prepaid Karte an. Das dürfte insbesondere Kunden des D1 Netzes freuen, denn bisher gab es hier noch keine tatsächlich kostenlose Prepaid Karte (allerdings haben andere Anbieter oft eine eigene D1 Prepaid Karte im Angebot, die dann allerdings mit Kaufpreis ausgestattet ist). Der Xtra Card Prepaid Tarif ist dabei selbst weniger interessant. Im Discountbereich gibt es bei vielen Anbietern bessere Konditionen, insbesondere wenn man nicht oft ins Netz der Telekom (D1) telefoniert. Interessant wird der Tarif durch die Zusatzoptionen: 50 Freiminuten und 100 FreiSMS sind durchaus nicht zu verachten.

Mehr Aktionen zu kostenlose Prepaid Karten gibt es hier: Prepaid Karten kostenlos oder mehr Infos zur Xtra Freikarte bei D1 Freikarten auf prepaifreikarten.com. Mittlerweile haben sich auch die Tarife etwas verbessert.




There are 10 comments

Add yours
  1. Ekkehard Steinfatt

    … ich wohne in einem funkloch und kann deshalb zu hause mein handy Nokia 3110 C mit dem Lidl-tarif nicht nutzen. kann ich mit meinem handy zu Congstar oder einem anderem anbieter umziehen? was muss ich am handy eintippen? lässt sich meine rufnummer schon mitnehmen? so long ekkstein

  2. Fischer Heinrich

    habe drei prepaid-handys,davon sind zwei bei t-mobile und eines bei mobilcom, das letztere hat noch
    ein Kartenguthaben von 14 €. Verliere ich dieses Guthaben,wenn ich mit dem dritten handy auch zu t-mobile wechsle? bei t-mobile kosten interne Gespräche 5 Ct. – in alle anderen Netze 19 Ct.
    Frage: oder ist es besser mit allen 3 handys zu blau de. zu wechseln, wo alles 9 Ct. kostet?

  3. Prepaid Team

    Die Xtra Card von T-Mobile ist dann attraktiv wenn der Großteil der Gespräche zu T-Mobile geführt wird. Gespräche in alle anderen Netze sind teuer – telefoniert man oft in andere Netze empfiehlt sich eher ein Anbieter mit 9 Cent Tarif wie Congstar, Callmobile ode auch Blau.de. Maxxim bietet im übrigen sogar 8 Cent in alle Netze.

    Das Guthaben auf der Karte kann ausgezahlt werden, allerdings dürfte nach Abzug der Bearbeitungskosten nicht mehr so viel übrig sein. Besser ist es das Guthaben einfach abzutelefonieren.

  4. N.N.

    Hallo Prepaid Team,
    haben Sie Kenntnis über die Höhe dieser Bearbeitungskosten? Auch ich besitze noch eine Mobilcom(-D2-Mannesmann)-SIM mit dem originären Tarif aus dem vorigen Jahrtausend, die ich nicht benutze, aber an der ich irgendwie hänge, so an den gespeicherten, maximal möglichen 20 SMS und weil es meine allererste SIM war. Aus der aufladepflichtigen Ära hat sich bei mir ein fast dreistelliges Guthaben angesammelt – falls das Bearbeitungsentgelt vom Guthaben abhängt.

  5. Prepaidmann

    Dann nehme ich lieber die Vodafone CallYa-Karte, da zahle ich 5 Cent Netzintern und 15 Cent Netzextern!


Post a new comment