Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Neuigkeiten ab 1.7. im Handybereich

Der 1.Juli bringt in Deutschland eine ganze Reihe neuer Regelungen. Der Mobilfunkbereich ist davon nicht ausgenommen, auch hier ändert sich zum Stichtag einiges.

Notruf nur noch mit Simkarte

Um einen Notruf an die Polizei oder Feuerwehr abzusetzen ist es ab 1.7. notwendig eine Simkarte eingelegt zu haben. Damit soll der anynome Notruf von Notrufnummern verhindert werden.

Mehr Preistransparenz

Künftig müssen auch bei 0180 Nummer die Kosten für Anrufe aus den Mobilfunknetzen angebeben werden. Bisher war es ausreichend anzugeben, dass die Kosten aus dem Mobilfunknetz abweichen können. Dazu gibt es nun eine Preisobergrenze für derartige Telefonate: maximal 28 Cent pro Minute oder 40 Cent pro Anruf dürfen abgerechnet werden.

Neue Preise für das EU-Roaming

Im Urlaub wird das telefonieren innerhalb der EU billiger. Die Preise für Gespräche ins und im Ausland wurden erneut abgesenkt, dazu werden Auslands-SMS mit maximal 13 Cent deutlich billiger.

Alle Details zu den neuen Regelungen gibt es hier: Auslandsroaming 2009

Mehr Schutz bei Preselection

Tarifumstellungen am Telefon sind nicht mehr so einfach möglich. Bisher wurde dieser Weg gerne genutzt um Verbrauchern andere Preselection Verträge unterzuschieben. Nun müssen solche Umstellungen schriftlich belegt werden.

Prinzipiell bedeuten die meisten Regelungen zum 1.7.2009 ein Plus im Bereich der Verbraucherschutzes. Die Kosten für Auslandsverbindungen sanken und Auslands-SMS sind nun teilweise billiger als SMS ins Inland.




There are 3 comments

Add yours
  1. Maik

    Zum Thema „Mehr Preistransparenz“. Dort steht, dass jetzt ab dem 1. Juli die Kosten für 0180 -Nummer begrenzt wurden, heisst max. 28 cent/Minute oder 0,40 EUR pro Anruf. Mich würde einmal genau interessieren, in welchem Gesetz dies verabschiedet wurde. Aktuelles Beispiel, dass es anders läuft – ich habe über Simyo eine 01805 Nummer am Tage angewählt und ca. 9 EUR für keine 11 Minuten bezahlt. Ich finde dies mittlerweile eine bodenlose Frechheit, dass die Kunden mit solchen Sonderrufnummern, die uns alltäglich begleiten, z.B. Onlinebanking, Hotlines, masslos abgezockt werden. Auf der Webseite habe ich vergeblich nach den Minutenpreise gesucht. Wahrscheinlich, wenn man sehr viel Zeit hat, sind sie irgendwo versteckt, aber letztendlich soll es genau darauf hinauslaufen. Damit muss man in die Kostenfalle tappen. Ärgerlich dazu ist, dass uns häufig im Radio, Fernsehen etc. suggeriert wird, dass die Kosten eben nicht viel höher sind. Ich finde, da muss von der Gesetztesseite schnellstens etwas getan werden, denn auf „freiwilliger Basis“ funktioniert dies leider einmal wieder mehr nicht.


Post a new comment