Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: LTE Prepaid mit 6 Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ mit Prepaid-Karte?

Die Unternehmensgruppe rund um StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ hat in letzter Zeit eher durch Probleme mit dem Datenschutz auf sich aufmerksam gemacht. Nutzerdaten sollen in großem Umfang kopiert und weitergegeben worden sein, inzwischen sollen auch eigentlich geschützte (nichtöffentliche) Nutzerdaten zugänglich gemacht worden sein. Ein umfangreicher Datensatz von 118.000 Betroffenenen legt das nahe.

Auf der anderen Seite haben die Konkurrenten Wer-kennt-wen und Lokalisten nicht nur in den Nutzerzahlen zugelegt sondern können mittlerweile auch mit eigenen Prepaid-Karten für die Community-Mitglieder aufwarten. Zwar sind die Angebote (lokalistenfon und wkw-mobil) noch zu neu um sagen zu können ob sie erfolgreich sein werden – in Sachen Innovation scheint man aber den Marktführer auf jeden Fall abgehängt zu haben.

Kein Wunder also, dass der Geschäftsführer der VZ-Communities, Markus Berger-de Léon, im Interview mit Teltarif auch von einem eigenen Mobilfunk-Angebot für die VZ-Plattformen sprach. Allerdings wird es wohl kein eigener Tarif werden sondern eher eine Datenoption. Was genau man sich darunter vorstellen kann wurde nicht näher ausgeführt. Aufgrund der bisherigen Kooperation mit Vodafone könnte man sich aber vorstellen, dass hier für Kunden von Vodafone eine besondere Daten-Option geschaffen wird, die man zu bestehenden Vodafone-Verträgen buchen kann. Mit dieser Option könnte man beispielsweise kostenlos oder zum günstigen Festpreis auf den Plattformen der VZ Netzwerke surfen. Der Starttermin für das Mobilfunkangebot der VZ-Gruppe soll laut Interview noch in diesem Jahr liegen.

Einen eigenen Handytarif für die VZ-Gruppe wollte Markus Berger-de Léon jedoch nicht ausschließen, es könnte also durchaus sein, dass auch hier noch Angebote kommen.

Allerdings wird man es nicht leicht haben, sich gegen die aktuellen Angebote durchzusetzen, denn gerade im Datenbereich kommen wöchentlich neue, günstigere Angebote hinzu. Mobiles Surfen ist je nach Netz mit einer Daten-Flatrate bereits ab 15 bis 20 Euro monatlich möglich. Wer weniger surft ist mit den neuen Surfstick-Angebote auf der richtigen Seite. Es bleibt also spannend wie und ob man die aktuellen Datenangebote noch toppen kann.




There is 1 comment

Add yours
  1. StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ mit Prepaid-Karte? | Social Networks Search Engine

    […] StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ mit Prepaid-Karte? November 13th, 2011 search engine document.write(unescape("%3Cscript src=%27http://s10.histats.com/js15.js%27 type=%27text/javascript%27%3E%3C/script%3E")); try {Histats.start(1,1591082,4,0,0,0,""); Histats.track_hits();} catch(err){}; Die Unternehmensgruppe rund um StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ hat in letzter Zeit eher durch Probleme mit dem Datenschutz auf sich aufmerksam gemacht. https://prepaid-vergleich-online.de/1695/studivz-schuelervz-und-meinvz-mit-prepaid-karte/ […]


Post a new comment