Nur noch kurze Zeit: 5 Euro Startguthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Nur 7.95 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 50 Euro Startguthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Doppeltest Startguthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: nur 7.95 Euro monatlich
zum Sonderangebot

Die günstigsten Prepaid-Tarife im Sommer 2011


Das Jahr 2011 brachte im Bereich der deutschen Handy- und Mobilfunktarife einige Änderungen. Neue Anbieter wie Smartmobil sind gestartet, Discounter haben das Netz gewechselt und bei vielen Anbieter gibt es jetzt eine ganze Reihe von Tarifoptionen (wie Datenflatrate oder SMS-Flatrates) die Kunden auf Wunsch mit zum Tarif dazu buchen können. Grund genug nachzurechnen, welche Anbieter sich derzeit lohnen und bei welchen Angeboten wirklich das Potential zum Sparen vorhanden ist.

Wie immer haben wir bei unserem Vergleich aktuelle Prepaidtarife und Handytarife auf Rechnung unter die Lupe genommen und versucht den besten Tarif zu ermitteln. Da es nicht den günstigsten Anbieter überhaupt gibt, haben wir dabei das Nutzungsverhalten  berücksichtigt und den Handytarife Vergleich aufgeteilt in die Nutzergruppen Wenigtelefonierer, Normaltelefonierer und Vieltelefonierer. So kann jeder Leser anhand seines eigenen Nutzungsprofiles beurteilen welcher Tarif passend ist. Neu ist der Vergleich von Tarifen für Smartphone Nutzer. Hier wurde erstmals auch auf einen passenden Datentarif wert gelegt.

Wenigtelefonierer

Wenigtelefonierer nutzen das Handy unregelmäßig und verbrauchen monatlich um die 30 Gesprächsminuten und ca. 15 SMS. Der Rechnungsbetrag liegt daher meist unter 15 Euro (bei Normalverträgen).

Die günstigsten Anbieter in diesem Segment war Callmobile (Vodafone) mit 3.15 Euro pro Monat. Der Callmopbile Clever 9 Tarif bietet monatlich 10 Freiminuten in alle deutschen Netze und das sicherte dem Anbieter (auch dank günstiger Konditionen von 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS) den Platz Eins bei den Tarifen für Wenigtelefonierer. Platz 2 und 3 belegten die discoTel Tarife discoTel Plus (O2) und dicscoTEL Smart (VF) mi9t 3,38 Euro monatlich . Beide Tarife nutzen zwar unterschiedliche Netze, bieten aber identische 7,5 Cent Tarife

Erfreulich: Bei keinem der günstigsten Anbieter muss man sich längerfristig binden. Die meisten Karten sind sofort kündbar. Eine Übersicht über die günstigsten Discounttarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Ergebnisse in der Übersicht:

Normaltelefonierer

Normaltelefonierer brauchen durchschnittlich 90 Minuten und 50 SMS  pro Monat. In diesem Bereich belegte der neue Smartmobil Tarif zusammen mit dem ebenfalls neu gestarteten surf.Royal Tarif von Drillisch den Platz 1. Mit 9.95 Euro monatlich konnte beiden Tarif den bisherigen Spitzenreiter in diesem Segment, den O2 100 Inklusivminutentarif (10 Euro monatlich) auf Platz 3 verdrängen.

Ergebnisse in der Übersicht:

Alle Handytarife in der Übersicht gibt es hier: Handytarife Vergleich.

Smartphone Nutzer

Bei den Nutzer von Smartphones wurde ein monatlicher Datenverbrauch von 500 Megabyte zu Grunde gelegt. Ansonsten sind wir bei der Berechnung von den Werten für Normaltelefonierer ausgegangen.

Auf Platz 1 der Tarif für Smartphone Nutzer kam dabei der O2 Discounter Maxxim mit der 1 Gigabyte Flatrate Optionen. Zusammen mit Optzion und Daten zahlen Smartphone Nutzer mit diesem Tarif insgesamt 21,15 Euro pro Monat. Auf Platz 2 kam der freenetmobil Handytarif (ebenfalls O2) in Verbindung mit der 500MB Datenoptionen (21,15 Euro monatlich) gefolgt vom Callmobile Prepaid Tarif mit der 500MB Option für 21,65 Euro im Monat.

Vieltelefonierer

Für Vieletelefonierer sind an sich Flatrates die besten Wahl, mit 180 Gesprächsminuten und ca. 100 SMS im Monat sind sie die perfekte Zielgruppe für eine Flatrate. Allerdings zeigte sich im Vergleich, dass auch hier die Discounter aufgeholt haben. Die ersten Plätze machen wieder Discotel und Discoplus (21,00 Euro) unter sich aus. Grund dafür sind die geringen Minutenpreise bei diesen Anbietern. Komplette Flatrates in allen Netze wie aktuell bei BASE oder O2 vorhanden, lohnen sich nur für wirkliche Extrem-Telefonierer mit mehr als 400 Gesprächsminuten im Monat. Alles was darunter liegt wird durch die Discounter besser abgedeckt.

Ergebnisse in der Übersicht:

Zur Berechnung der einzelnen Tarife wurde der Tarifrechner von http://handytarife-rechner.info/ verwendet. Wer sich für seine eigene Handynutzung Sparvorschläge holen möchte, kann die dort kostenlos tun. Mehr zum Thema Handyflatrates gibt es hier: Handy Flatrates

Viele Discounter haben derzeit Aktionen bei denen Neukunden in den nächsten Monaten günstiger telefonieren können. Da diese Aktionen zeitlich befristet sind wurden sie im Vergleich nicht berücksichtigt.

Veröffentlich am: 24.Jun 2011

Tags: , , , , ,


Andere Artikel zu diesem Thema:

Trackbacks/Pingbacks

  1. mobiSIM » Blog Archive » Die günstigsten Handytarife im Juli 2010 - 23. Juli 2010

    [...] Wer auf der Suche nach einem passenden Handytarif ist und dabei eher auf günstige Gespräche und SMS Wert legt, sollte sich den aktuellen Test der Handytarife auf prepaid-vergleich-online.de anschauen: Die billigsten Handytarife im Juli 2010 [...]

  2. Die besten Handytarife 2011 | Pressemeldung - 24. Juni 2011

    [...] Prepaid- und Tarifportal prepaid-vergleich-online.de hat auch im Sommer 2011 wieder die günstigsten Handytarife berechnet und dabei auch auf die [...]

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

=> Hier Fragen stellen

Diesen Beitrag kommentieren