Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Mailbox bzw. Mobilbox deaktivieren

Mailbox bzw. Mobilbox deaktivieren – Mailboxen sind gedacht um die Erreichbarkeit zu verbessern. Ist man gerade nicht da, kann nicht ans Handy oder hat das Handy ausgeschaltet, gibt es einen eingebauten Anrufbeantworter (Mobilbox), der alle eingehenden Anrufe aufzeichnet. Je nach Bedarf können diese dann abgefragt werden, sobald man wieder Zeit hat. Dazu kann man ähnliche wie bei einem herkömmlichen Anrufbeantworter auch noch eine eigene Ansage für den Anrufer hinterlassen.

Der Nachteil: Jeder der anruft muss dafür zahlen, auch wenn nur die Mailbox rangeht. Bei einigen Anbietern ist es sogar kostenpflichtig, wenn man die eigenen Mailbox abruft. Dazu ist es natürlich auch nervig, wenn man verpasste Anrufe nachhören muss.

Daher ist es ganz praktisch, die Mailbox zu deaktiveren oder aber die Zeit bis zum Einschalten der Mailbox nach oben zu setzen um Anrufern die Kosten zu ersparen.

Allgemeine Deaktivierung der Mailbox

Mit dem Tastaturbefehl

##002#

lässt sich die Mailbox komplett deaktivieren.Dies betrifft alle Handy-Netze, alle Handymodelle und auch (fast) alle Anbieter. Mit diesem Kurzbefehl werden alle Rufumleitungen deaktiviert und damit auch die Umleitung zur Mailbox bageschaltet.  Aber Achtung, damit werden ALLE Rufumleitungen ausgeschaltet. Auch wenn das Handy ausgeschaltet ist oder gerade keine Empfang mehr hat, geht dann keine Mailbox an, sondern die Anrufer bekommen nur die Ansage, dass die angerufene Nummer gerade nicht verfügbar ist.

Bei einigen Discountern wie Simyo, Blau.de oder ALDI funktioniert dieser Befehl leider nicht. Dort gibt es keine Möglichkeit, zu verhindern, dass Anrufe abgebrochen werden man kann aber zumindest verhindern, dass die Mailbox aktiviert wird und die Zeit verändern, wann ein Anrufversuch unterbrochen wird.  Dann zahlt der Anrufer zwar nichts mehr, der Anruf wird aber nach beispielsweise 30 Sekunden anklingeln trotzdem abgebrochen.

Es ist aber bei einigen Anbietern möglich, die Zeit bis zum Anspringen der Mailbox auf 30 Sekunden (Maximum) zu erhöhen. Dazu folgenden Befehl eintippen:

**61*[Zielrufnummer]*11*[Zeit]#

Zielrufnummer ist dabei die eigene Nummer mit einer 99 zwischen Vorwahl (0170 z.B.) und Rufnummer. Mit der 99 wird die Mailbox direkt angesprochen. Diese Funktion geht auch im D1-Netz, allerdings ist es dort einfacher die Mailbox zu deaktivieren.

Mailbox wieder aktivieren

Eine deaktivierte Mailbox läst sich mit folgendem Befehl wieder aktivieren:

  • **62*Rufnummer#

Für die Rufnummer dabei die eigene Rufnummern einsetzen, danach werden alle Anrufe bei Nichterreichbarkeit auf die Mailbox weiter geleitet.

Die Konfiguration der Mailbox kann in vielen Fällen auch direkt im Handy oder im Kundenbereich des eigenen Anbieters vorgenommen werden. Teilweise gibt es auch Kurzwahlnummern unter denen man direkt die Mailbox konfigurieren kann. Welche Möglichkeiten es dort gibt und wie man genau vorgeht findet man in den FAQ und Anleitungen der entsprechenden Hersteller bzw. des Anbieters.

Weitere Anbieter mit Mailbox

Bei einigen Anbietern wie KabelBW und anderen Betreibern gibt es noch zusätzliche Rufnummern und Features zur Konfiguration der Mailbox. Darüber hinaus gibt es bei immer mehr Anbieter (beispielsweise bei Telekom und Vodafone) auch sogenannte Visual Voicemails, die individuell bedient werden. Auch hier können wir leider nur auf die Anleitungen der entsprechenden Anbieter verweisen, ein standardisiertes Kommando für die Steuerung gibt es da leider nicht.

 




There are 17 comments

Add yours
  1. Prepaid

    Die Mailbox lässt sisch wieder aktivieren in dem man

    **61*Mailboxnummer**Zeit in Sekunden#

    eingibt. Die Mailboxnummer ist dabei die Runfummer der Mailbox, mit Zeit in Sekunden wird angegeben, wie schnell die Mailbox aktiviert werden soll.

  2. Ganß

    Hallo

    Es gelingt mir einfach nicht meine Mailbox zu deaktivieren.Ich benutze den Anbieter

    Blau.de.Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank

  3. Prepaid Team

    Blau.de hat (wie SImyo beispielsweise auch) eine sogenannte Zwangsmailbox. Diese lässt sich nur teilweise deaktivieren in dem man im Mailboxmenü entsprechend abschaltet. Die normalen Tastaturkommandos funktionieren hier leider nicht.

  4. maria

    hallo ich schaff es nicht die mailbox zu deaktivieren ich benutze den anbieter ja! mobile
    wer kann mir helfen ?

    vielen dank

  5. Prepaid Team

    laut ja! FAQ geht es auf die normale Art und Weise:

    4.1.4 Kann ich meine Mailbox abschalten?

    Sie können die Rufumleitung zur Mailbox mit folgender Tastenkombination auf Ihrem Mobiltelefon ausschalten: ##002# grüne Hörertaste.

  6. Prepaid Team

    Versuch mal während der Nachricht die Taste 3 zu drücken, dann kommst du in ein Menü in der du auch die Nachricht löschen kannst. Zumindest bei T-Mobile 🙂

  7. Ackermann

    Habe ein Handy ohne Vertrag „T-Mobil D“
    mir werden laufend Gebühren abgebucht ohne telefoniert zu haben.
    Was kann ich dagegen tun


Post a new comment