Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Prepaidkarte soll deaktiviert werden – was kann man tun?

Die meisten Prepaid-Anbieter auf dem deutschen Markt deaktivieren die Prepaidkarten nach einer gewissen Zeitspanne ohne Aktivität. Die Art der Aktivität, die gefordert wird, ist dabei verschieden – es gibt Anbieter, bei denen reicht eine Aufladung, andere Discountern fordern kostenpflichtige Verbindungen. In der Regel ist es aber bei allen Anbieter so, dass nach 12 bis 13 Monaten ohne Aktivität eine Karte inaktiviert wird.

Prepaidkarte am Leben erhalten

Viele Anbieter verschicken vor der Deaktivierung der Karten eine Warnung an die Kunden. Sehr oft kommt diese Warnung per SMS, die Telekom beispielsweise schreibt ihre Kunden aber auch per Post an.

In den Benachrichtigungen ist angegeben, wann die Karte deaktiviert wird und auch, was der Kunde tun muss um die Karte weiterhin nutzen zu können. In der Regel wird eine Aufladung oder eine kostenpflichtige Nutzung gefordert.

Wer solche Benachrichtigungen vermeiden will, sollte in den AGB des eigenen Anbieters nachlesen, unter welchen Umständen eine Karte deaktiviert wird. Oft reicht bereits ein Dauerauftrag, der einmal jährlich einen kleinen Betrag auf die Karte lädt, um die Karte aktiv zu halten.

Prepaidkarten wieder reaktivieren

Falls die Karte bereits durch den Anbieter deaktiviert wurde, reichen Aufladungen in der Rgeel nicht mehr aus und eine Nutzung ist nicht mehr möglich.

Einziger Weg, so eine inaktive Karte wieder nutzbar zu machen, ist dann der Kundenservice des Anbieters. Ein Anruf reicht in der Regel um zu erfahren, wie man die Karte wieder aktivieren kann. Oft wird die Karte nach einem solchen Anruf auch direkt wieder freigeschaltet. Allerdings sollte man beachten, dass dieser Weg nicht unbegrenzt lange möglich ist. Wenn die Karte so lange inaktiv war, dass die Rufnummer beispielsweise bereits wieder vergeben wurde, lässt sie sich auch über den Kundenservice nicht mehr aktivieren.




There are no comments

Add yours