Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Kostenlose Simkarte
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Kostenlose SMS-Alternativen per App, Webseite oder Messenger

Mit Preisen zwischen 7 und 20 Cent pro Stück sind SMS immer noch eine Haupteinnahmequelle für Mobilfunkunternehmen. Denn immerhin verschicken die Deutschen jeden Tag mehrere Millionen SMS; 2011 waren es durchschnittlich fast 117 Millionen pro Tag. Aber es muss nicht zwangsläufig die gebührenpflichtige SMS sein, wenn man schnell mit Freunden texten will. Mittlerweile gibt es kostenfreie Alternativen, die vor allem für Smartphonenutzer interessant sind.

Für Handynutzer mit Surfflatrates bietet sich der normale E-Mail-Kontakt an. Wer mit dem Smartphone seine E-Mails abruft, kann oft auf SMS verzichten und sich per Mail mit den Bekannten austauschen. Für dringende Nachrichten ist die E-Mail-Variante aber nicht unbedingt etwas. Viele Modelle rufen nur sporadisch die neuen Mails ab und ein Ankommen kann sich damit einige Zeit verzögern.

Besonders beliebt sind neue Messenger-Dienste. Mit Apps wie der besonders bekannten WhatsApp können kurze Nachrichten direkt auf andere Smartphones geschickt werden; sie werden dann auf das andere Gerät „gepusht“ und tauchen dort auf. Andere Varianten sind beispielsweise Apps wie Textme, TigerText oder iMessage, das nur auf Apple-Geräten funktioniert. Weiterer Nachteil dieser Art der Mitteilungen: Bei schlechtem Empfang können die Nachrichten auch schon mal verloren gehen. Wichtiges sollte also besser per SMS besprochen werden. Die Nutzung funktioniert per Zugriff aufs Internet und ist prinzipiell kostenfrei, geht aber leider nur mit Smartphone. Und wer keine Datenflatrate hat, muss natürlich für das verbrauchte Datenvolumen aufkommen.

Für Nutzer älterer Handys bleibt sowieso nur der Griff zur SMS. Ohne Internetzugang bzw. ohne ein Smartphone, das die Nutzung dieser Apps unterstützt, sind diese Alternativen leider nicht verwendbar.

Wer weiterhin viele SMS per Handy verschicken will, kann unsere neue Tarifrechner-App nutzen, um den besten SMS-Tarif oder die beste SMS-Flatrate zu ermitteln. Die App ist natürlich kostenlos.




There are no comments

Add yours