Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Kostenlose Simkarte
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Autofahren per Prepaid

Was viele unter dem Begriff „Carsharing“ kennen, ist eine praktische Möglichkeit für Leute, die kein eigenes Auto besitzen oder den Wagen bei einer Reise daheim gelassen haben: in ein Carsharing-Auto einsteigen, bezahlen, mobil sein. In Zusammenarbeit von BMW, Mini und SiXt nennt sich dieses Angebot DriveNow.

Das Prinzip von DriveNow ist denkbar einfach: Anders als bei einem Autoverleih muss man nicht erst eine Kaution hinterlegen und auch zu keiner zentralen Sammelstelle. Stattdessen sind die Wagen mit einem Lesegerät ausgestattet und können, sofern man sich im Voraus angemeldet und darum eine entsprechende Chipkarte hat, einfach benutzt werden, wo immer man gerade eins der Autos findet. Die aktuellen Standorte sind auch per App abrufbar. Dann kann man auf seinem Handy nach dem nächsten Wagen suchen, hingehen, einsteigen und losfahren. Wer angekommen ist, wo immer er hin wollte, kann das Auto einfach auf einem Parkplatz im Geschäftsgebiet für den nächsten Fahrer stehen lassen.

Die Nutzung der DriveNow-Autos wird pro Minute gerechnet: Standardmäßig zahlt man 29 Cent pro Minute im Wagen; wer das Auto kurz stehen lässt, um etwas zu erledigen, und es danach weiter benutzen möchte, zahlt 10 Cent pro Minute im Parken-Modus. Tankfüllungen sind da natürlich inklusive.

Bisher waren die Autos von DriveNow ausschließlich per Kreditkartenrechnung zu bezahlen, nun überrascht der Anbieter mit einem neuen Feature: ein Prepaidguthaben fürs Auto. Dabei kann im Kundenbereich ein Minutenpaket gekauft werden, das auf der Lesekarte gespeichert wird und dann einfach abgefahren werden kann. Vorteil des Guthabensystem ist neben Flexibilität und besserer Kostenkontrolle auch ein attraktiver Rabatt; denn wer sich für eins der zwei Minutenpakete entscheidet, zahlt im Durchschnitt weniger. Bei 100 Minuten zahlt man nur noch 26 Cent, bei 500 Minuten 24 Cent pro Minute im Auto.

Aktuell ist DriveNow in München, Berlin und Düsseldorf verfügbar. Die Anmeldung zum DriveNow-Programm kostet einmalig 29 Euro, eine Mitgliedsgebühr gibt es nicht. Für die Anmeldung wird nur der Führerschein benötigt, um das Programm zu nutzen, muss jedoch eine Kreditkarte angegeben werden.




There are no comments

Add yours