Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: LTE Prepaid mit 6 Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

LTE-Ausbau in vollem Gange: eine Bestandsaufnahme

LTE (Long Term Evolution) ist ein Mobilfunkstandard der vierten Generation. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern ermöglicht er weitaus höhere Downloadraten von bis zu 100 MB/s. Von der neuen Technologie erhofft man sich nun, in ganz Deutschland ein schnelles und stabiles Internet ausbauen zu können. Davon sollen insbesondere ländliche Gebiete profitieren, da diese bisher mit Internetanschlüssen kaum versorgt wurden.

Stand der Dinge
Die Einführung des LTE-Netzes basiert vorwiegend auf der Nutzung bereits bestehender Sendemasten. Auf diese Weise können in ganz Deutschland bereits mehr als 100 Ballungsgebiete vollständig mit LTE versorgt werden. Einen Vorreiter bildet hierbei Vodafone, das mehr als 10 Millionen Haushalte mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgen kann. Ähnliche Fortschritte verschreibt auch die Telekom, die mit dem Ausbau der ländlichen Gebiete bereits begonnen hat. o2 versorgt bislang hingegen nur 11 größere Ballungsräume, konzentriert sich dabei allerdings darauf, ein möglichst schnelles und stabiles Internet zur Verfügung zu stellen.

Prognose für die Zukunft
Wann es möglich sein wird, den Traum der deutschlandweiten LTE-Versorgung zu erfüllen, ist bislang noch unklar. Vodafone gab mit dem Partner Arcor allerdings bekannt, dieses Ziel bereits im Jahr 2015 erreichen zu können (mehr Informationen bei arcor.de). Telekom und o2 sollen wenige Jahre später anschließen können. Zwischen den Ballungszentren und den ländlichen Gebieten soll bei der Versorgung mit LTE im Frequenzbereich aus Kostengründen allerdings unterschieden werden. Ländliche Gebiete werden so mit einer LTE-Frequenz von 800 MHz versorgt, wohingegen in Städten eine Frequenz von 1800 MHz verwendet werden soll. Auf die Verfügbarkeit und die Stabilität des Internets soll dies allerdings nur einen geringen Einfluss haben. Allerdings soll die Geschwindigkeit auf eine Downloadrate von etwa 20 MB/s gedrosselt werden, wohingegen die Fortentwicklung LTE-Cat4 in einigen Städten bereits eine Geschwindigkeit von 150 MB/s bieten kann.

Fortschritte beim Netzausbau
Der neue Mobilfunkstandard LTE geht mit zahlreichen Vorteilen einher. So soll er kostengünstig eingeführt werden können, gleichzeitig allerdings auch ein flächendeckendes und schnelles Internet bieten. Noch konnte dieses Ziel in Deutschland nicht vollständig erreicht werden. In einigen Jahren könnte es allerdings bereits möglich sein, selbst in abgelegenen Orten mit hohen Geschwindigkeiten zu surfen.




There are no comments

Add yours