Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

1287x929_vodafone_logo

Vodafone D2 Prepaid Tarife im Vergleich – der Markt-Überblick

Vodafone D2 Prepaid Tarife im Vergleich – der Markt-Überblick – Vodafone vertreibt unter der Marke Callya die hauseigenen Prepaid-Karten. Daneben wurde mit der Marke o.tel.o (otelo) eine weiteres Tochterunternehmen gegründet das insbesondere den Markt der Prepaid Discounter bedient und Congstar (der Tochtergesellschaft der Telekom) Konkurrenz machen soll. Kunden haben damit die Wahl zwischen der originalen Callya Vodafone Prepaid Karte mit vielen Tarifoptionen und Rufnummernmitnahme oder der o.tel.o Karte mit günstigeren Tarifen aber ohne die ganzen Zusatzangebote.

Neben den beiden „Hausmarken“ gibt es im Netz von Vodafone noch mehrere Discounter. Der bekannteste Anbieter dürfte sicherlich BILDmobil sein – hier werden nicht nur Prepaid Karten sondern auch Surfsticks angeboten. Den günstigsten Tarif im Netz von Vodafone hat derzeit McSim. Mit 8 Cent pro Gesprächsminute in jedes deutschen Netz und 8 Cent pro SMS liegt er der Discounter auf einer Linie mit den günstigen Angebot von Maxxim (D1) oder Hellmobil (O2). Die Netzqualität für das D2-Netz von Vodafone kann direkt auf der Netzausbaukarte von Vodafone abgefragt werden (kostenlos).

Mit Callmobile bietet inzwischen auch einer der bekannteren Discounter aus dem Netz von T-Mobile einen eigenen Tarif im Vodafone Netz an. Dieser Tarif bzw. die allgemeinen Callmobile Tarife werden allerdings mittlerweile nicht mehr auf Prepaid Basis angeboten, stattdessen gibt es eine monatliche Rechnung.

Die aktuellen Vodafone D2 Prepaid Karten im Vergleich

 

Bei den Prepaid Anbietern im Vodafone Netz gibt es im Bereich der mobilen Datenübertragung eine ähnliche Zweiteilung wie auch bei den D1 Prepaid Tarifen. Vodafone selbst bietet für die eigenen Tarife bereits LTE an. Die Geschwindigkeiten sind hier sogar extrem hoch und liegen bei maximal 375MBit/s (aktueller Stand). Damit können die Callya Simkarten nicht nur LTE nutzen sondern sind derzeit die schnellsten Prepaidtarife auf dem deutschen Markt. Vodafone schreibt zu den Geschwindigkeiten:

Mit 750 MB Highspeed fürs Surfen in Deutschland (danach bis zu 32 kbit/s) – 4G|LTE Max mit bis zu 375 Mbit/s bei optimalen Bedingungen. Maximal erreichbare Bandbreiten 375 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Durchschnitt lt. Connect Test Ausgabe 1/2016 beträgt 27,25 Mbit/s im Download und 12,08 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten. Max LTE ist in immer mehr Regionen verfügbar. Für die Nutzung im 4G|LTE-Netz benötigst Du ein 4G|LTE-fähiges Endgerät.

Anders sieht es bei den Drittanbietern im Vodafone Netz aus. Diese haben keinen Zugriff auf das gut ausgebaute Vodafone LTE Netz und liegen damit bei den Geschwindigkeiten deutlich unter den Werten, die man mit den originalen Vodafone Prepaidkarte erzielen kann.  So schreibt BILDmobil beispielsweise zu den aktuellen möglichen Geschwindigkeiten:

Maximal erreichbare Bandbreiten innerhalb des Highspeed-Datenvolumens 7,2 Mbit/s im Download und 3,6 Mbit/s im Upload, abhängig u.a. von Ihrem Standort, Ihrem Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens maximal 64 kbit/s im Down- und Upload.

Ähnlich sieht es bei den anderen Anbietern im D2 Netz auch aus: die Geschwindigkeiten liegen maximalen bei 7,2 bis 21,1 Mbit/s und sind damit deutlich langsamer als die Callya Karten – der Faktor liegt hier teilweise im Bereich des 20fachen.

Wer oft und gerne im mobilen Internet surft, sollte daher in erster Linie zu den Callya Tarifen greifen. Der Geschwindigkeitsvorteil ist hier so deutlich, dass sich die anderen Anbieter im D2-Netz kaum noch lohnen. Wer dagegen weniger surft oder auch gar kein Internet benötigt, kann auch zu einem anderen Anbieter greifen und sich den Tarif aussuchen, der die günstigsten Konditionen für Gespräche und SMS bietet.

Wichtig: LTE steht auch bei Callya nur dann zur Verfügung, wenn man eine Datenoption oder eine Smartphone Option mit dazu bucht. LTE gibt es also nur, wenn man sich auf monatliche Kosten einlässt. Die kleinste Datenoption mit LTE kostet dabei 4.99 Euro im Monat – das ist der Mindest-Preis für die LTE Nutzung.

Die APN Internet-Einstellungen im Vodafone Netz

Für den mobilen Internet-Zugang gibt es bei Vodafone verschiedenen Zugangsdaten und Zugangspunkte (APN), die man im Handy hinterlegen muss, damit das mobile Surfen mit dem Handy funktioniert. In der Regel werden diese Zugangsdaten dabei automatisch in den Geräten hinterlegt, wenn man die Karte in Betrieb nimmt. Das klappt aber nicht in jedem Fall und daher ist es notwendig, teilweise selbst aktiv zu werden und die Daten zu prüfen und unter Umständen auch zu korrigieren.

Die Einstellungen dazu findet man in der Regel im Bereich der mobilen Netzwerke und Zugangspunkt. Hier kann man entweder einen neuen Zugangspunkt mit den korrekten Daten einrichten oder aber bestehende Zugangspunkte korrigieren. Dazu sollte man folgende Datenverwenden:

Allgemeine APN

  • APN: web.vodafone.de
  • Proxy: Nicht festgelegt
  • Port: Nicht festgelegt
  • Nutzername: Nicht festgelegt
  • Passwort: Nicht festgelegt
  • Server: Nicht festgelegt
  • MMSC: Nicht festgelegt
  • MMS-Proxy: Nicht festgelegt
  • MMS-Port: Nicht festgelegt
  • MCC: 262
  • MNC: 02
  • Authentifizierungstyp: Keine
  • APN Typ: Internet

Für Datentarife, die per Websession abrechnen, gibt es einen speziellen Zugangspunkt. Man sollte daher diesen nutzen:

Websession

  • APN: event.vodafone.de
  • Proxy: Nicht festgelegt
  • Port: Nicht festgelegt
  • Nutzername: Nicht festgelegt
  • Passwort: Nicht festgelegt
  • Server: Nicht festgelegt
  • MMSC: Nicht festgelegt
  • MMS-Proxy: Nicht festgelegt
  • MMS-Port: Nicht festgelegt
  • MCC: 262
  • MNC: 02
  • Authentifizierungstyp: Keine
  • APN Typ: Internet

Nach der Eingabe der Daten sollte man die Geräte nochmal neu starten. Nur dann werden die Zugangsdaten korrekt übernommen.

Wichtig: Teilweise gibt es bei einigen Discountern abweichende APN Zugangsdaten. Man sollte daher im besten Fall nochmal beim eigenen Anbieter prüfen, welche Daten dort in den FAQ zu den APN Einstellungen genannt werden.

Fazit zu den D2 Vodafone Prepaid Anbietern

Im Vodafone Netz findet man mit Callya derzeit die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt. Leider gibt es diesen hohen Speed aber nicht bei allen Anbietern im Vodafone Netz generell sondern die Callya Karte ist hier eher die Ausnahme. Die anderen Simkarte im Vodafone Prepaid Bereich können leider nur 3G und damit maximal HSDPA und UMTS nutzen.

Ansonsten bekommt man bei Vodafone einen sehr guten Netzausbau, der durchaus mit den D1 Prepaid Angeboten mit halten kann. Allerdings ist das 3G Netz nicht in jedem Fall verfügbar und dann surft man nur sehr langsam mit 2G Speed und EDGE Geschwindigkeiten. Man sollte vor einer Entscheidung für einen Vodafone Anbieter prüfen, welcher Netzausbau vor Ort verfügbar ist. Sollte kein 3G vorhanden sein, ist es besser eventuell auf ein anderes Netz auszuweichen.

Vodafone D2 Servicenummer (Callya)

  • Guthabenstand: *100# (kostenlos)
  • Guthaben aufladen: *100*(Aufladecode)# (kostenlos)
  • Callya Kontomanager: 22044 (kostenlos)
  • OpenEnd starten: 12060 (kostenlos)
  • OpenEnd beenden: 12061 (kostenlos)



There are no comments

Add yours