Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

11.600 Euro Handyrechnung dank Internet

Neue Handys sind in der Regel auch mit der Möglichkeit ausgestattet, mobil ins Internet zu gehen und die meisten Verträge bieten (egal ob der Kunde es benötigt oder nicht) auch einen mehr oder minder günstigen Internet-Tarif mit an.

Gestern berichtetet das SAT1-Magazin Akte09 nun von zwei Fällen, in denen dass Kunden zum Verhängnis wurde. Handyrechnungen von über 11.000 Euro bzw. 4.000 Euro waren im Gespräch – beide Male entstanden durch die eher ungewollte Nutzung des Internets.

Derzeit ist es leider so, dass nur die wenigsten Nutzer wissen, was ihre Tarif in Sachen mobilen Internet für kosten bereithält bzw. welche technischen Fähigkeiten ihr Handy hat bzw. wie man diese komplett einschränken kann. Selbst Experten auf diesem Gebiet haben teilweise Probleme diese Abrechnungen zu Durchschauen.

So ist es zum Beispiel nach wie vor die Regel, dass zwar die Gesprächskosten günstig sind (oder zum Beispiel durch eine Flatrate abgedeckt werden), im Datenbereich die Kosten aber immer noch sehr hoch sind. Bieten zum Beispiel die Discounter wie Simyo und Blau.de mobiles Surfen für 24 Cent pro MB Datenübertragung an, kostet bei Laufzeitverträgen das MB Datenübertragung häufig noch um die 10 Euro.

Noch einfacher ist die Abrechnung der Kosten per Zeit. Callmobile und Simply zu Beispiel rechnen per Minuten ab. Für jede Minute die man online ist werden 9 Cent fällig. So kann man recht einfach abschätzen, wieviel man gerade versurft hat – und große Updates oder Onlinevideos sind so meist billiger als bei volumenbasierten Tarifen.

In den oben genannten Fällen haben die beiden Anbieter den Kunden die Rechnungen aus Kulanzgründen erlassen und auf Daten-Flatrates umgestellt. Darauf verlassen sollte man sich als Kunde allerdings lieber nicht.

Video zum Beitrag:




There are 2 comments

Add yours

Post a new comment