Prepaid Vergleich

Um schnell und einfach den richtigen Prepaid Tarif zu finden haben wir einen übersichtlichen Prepaid Vergleich mit allen Prepaid Tarifen und Anbietern zusammengestellt.

Zum Prepaid Vergleich

Die Nutzungs des Prepaid Tarif Vergleichs ist natürlich unverbindlich und kostenlos.

10 Goldene Regeln fuer den Prepaid Vergleich und die Vertragsauswahl

1. Wissen was man braucht.

Es gibt nicht DEN perfekten Handyvertrag ( auch keinen Prepaid Tarif ) sondern je nach Telefonierverhalten unterschiedliche gute und weniger gute Angebote. Ein Prepaid Tarif, der für den Einen passt muss nicht zwangsläufig auch die beste Wahl für jemand anders sein. Je besser man weiß wie oft und wohin man telefoniert oder SMS schreibt umso besser kann man den richtigen Vertrag auswählen.

2. Nicht von Handys locken lassen.

Handy – Angebote für 1 Euro sind aktuell sehr beliebt. Häufig zahlt man aber über die gesamte Vertragslaufzeit mehr als man dafür im Laden bezahlt hätte. Simply bietet auch Handy-Raten-Verträge, wer also vor dem hohen Kaufpreis zurückschreckt kann hier günstig ein Handy bekommen, ohne sich einen teuren Vertrag holen zu müssen. Darüber hinaus gibt es auch günstige Prepaid-Handys.

3. Die Taktung beachten.

Je genauer ein Anbieter abrechnet, desto fairer ist es für die Kunden. Minutengenaue Abrechnung ist das Minimum, sekundengenau natürlich noch besser.

4. Guthabengültigkeit genau anschauen.

Wenn ein Handy täglich benutzt wird, ist das kein Problem, dann vertelefoniert man eventuell aufgeladenes Guthaben relativ schnell. Für alle die sich aber Notfallhandys kaufen wollen oder ihr Handy selten benutzen ist es ein wichtiger Faktor wie schnell das Guthaben verfällt – nicht dass man im Notfall ohne Guthaben da steht.

5. Kürzere Vertragslaufzeiten sind immer besser.

Der Handymarkt ändert sich sehr schnell – die beliebten 24-Monatsverträge sind daher extrem unfelxibel und man telefoniert im schlimmsten Fall mehrere Monate zu vollkommen überhöhten Preise. Je schneller man enen Tarif kündigen kann umso besser.

6. Mailbox nur, wenn man sie nutzt.

Eine ungenutzte Mailbox ist ein Ärgernis für alle Anrufer die Geld bezahlen müssen um mit der Mailbox zu sprechen. Wenn man sie also nicht nutzen möchte sollte man einen Prepaid Tarif wählen bei dem die Mailbox abschaltbar ist.

7. Das richtige Netz spart Geld.

Die Netzauswahl beeinflusst nicht nur die Empfangsqualität sondern spart auch Geld. In der Regel ( je nach Prepaid Tarif ) sind Gespräche im eigenen Netz deutlich günstiger als Gespräche in fremde Netze, daher sollte man vorher überlegen in welches Netz man häufig anrufen möchte. Bei den Discountern gilt das auch für die Anbieter selbst, hier bezahlt man häufig nur ein Drittel des normalen Preises wenn man einen Kunden des gleichen Anbieters anruft.

8. Vergleichen lohnt sich.

Selbst auf dem noch recht überschaubaren Prepaid-Markt gibt es mitlerweile viele Anbieter und Tarife. Daher ist es immer gut vorher einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen um eventuell günstigere Angebote zu finden. Wir haben hier einen entsprechenden Prepaid Vergleich zusammengestellt.

9. Sonderaktionen nutzen.

Viele Anbieter werben stark um Neukunden. Deshalb gibt es häufig Sonderaktionen mit günstigen Einstiegkosten. Man sollte aber beachten, dass dies häufig nur einen Bruchteil der tatsächlichen Kosten im Laufe eines Vetrages ausnutzt. Trotzdem kann man so durchaus 10-50 Euro sparen.

10. Anbieter wechseln.

Mobilfunkkunden sind sehr treu, unter anderem auch, weil man gerne die Nummer behalten möchte die man nutzt. Viele Anbieter erlauben jedoch, fremde Rufnummern mitzubringen wenn man einen Vertrag abschließt. Es gibt also keinen Grund, bei einem teuren Anbieter zu bleiben.

Für Fragen und Kommentare zu diesem Thema steht unser Forum jederzeit offen.


Post a new comment