Kaufland mobil – das kann die Prepaid Sim der Kaufland Märkte

Kaufland Mobil – die Prepaid Tarife der Kaufland Märkte – Die Kaufland Märkte sind bereits seit mehreren Jahren im Prepaid Bereich aktiv und bieten sowohl eigenen Prepaid Simkarte als auch Guthabenkarten für diese Tarife in den eigenen Filialen an. Lange Zeit hat man dabei die Marke K-Classic Mobil im O2 Handynetz genutzt, mittlerweile wurden die Prepaid Tarife aber alle auf die neue Marke Kaufland mobil umgestellt und ins D1 Netz der Telekom umgezogen. Die aktuellen Kaufland Prepaid Karten sind damit Konkurrenten der Prepaid Tarife von Congstar oder auch von EDEKA Smart. Die Prepaid Simkarten lassen sich allerdings nur vor Ort bestellen. Einen Online Shop für diese Dienste gibt es bisher nicht. Man braucht also immer eine Kaufland Filiale vor Ort um den Tarif nutzen zu können.

Der Kaufland mobil Prepaid Tarif im Überblick

Kaufland bietet im Grundtarif (Kaufland mobil Basic) einen reinen 9 Cent Tarif, wie man ihn auch bei vielen anderen Anbietern her kennt. Man zahlt pro Gesprächsminute und SMS jeweils 9 Cent – egal in welches Netz. Der Internet-Zugang ist in diesem Tarif per Tagesflat möglich. Man zahlt 1 Euro für einen Tag Surfen mit 25 Megabyte Datenvolumen.

Daneben bietet Kaufland mobil aber vor allem viele Allnet Flat und Datenflatrates, die man zu dem Grundtarif buchen kann und die dieses Angebot deutlich erweitern.

Die weiteren Tarifoptionen sehen dabei wie folgt aus:

  • Tarif Basic: Abrechnung nach Verbrauch und ohne Grundgebühr; 9 Cent pro Minute oder SMS
  • Tarif Smart XS: 100 Inklusivminuten und 1 GB Datenvolumen für 4,99 Euro für 4 Wochen
  • Tarif Smart S: Allnet Flat und 3 GB Datenvolumen für 7,99 Euro für 4 Wochen
  • Tarif Smart M: Allnet Flat und 5 GB Datenvolumen für 12,99 Euro für 4 Wochen
  • Tarif Smart L: Allnet Flat und 7 GB Datenvolumen für 19,99 Euro für 4 Wochen

Die Prepaid Allnet Flat des Discounters sind aktuell mit die günstigsten Prepaid Flatrates im D1 Netz der Telekom und liegen deutlich unter den Preisen, die man bei der Telekom für vergleichbare Leistung bezahlen muss.

Die Prepaid Allnet Flat und Optionen von Kaufland mobil werden dabei jeweils für 28 Tage (4 Wochen) gebucht und können auch jeweils wieder gekündigt werden, wenn der gebuchte Zeitraum abgelaufen ist. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es nicht, aber eine automatische Verlängerung für jeweils weitere 4 Wochen, wenn man die Optionen nicht abwählt.

HINWEIS: Die 3G Abschaltung im Telekom Netz hat auch Kaufland betroffen und daher sind bei den Handykarten keine UMTS und HSDPA Netze mehr verfügbar. Das kann zu Problemen führen, wenn man die Tarife mit einem alten Handy nutzt, das noch kein 4G kann. Dann steht nur noch 2G als Alternativ zur Verfügung und das ist dann sehr langsam. Ein Problem kann es auch sein, wenn der Netzmodus noch fest auf 3G eingestellt ist. Daher sollte man bei Internet Problemen den Netzmodus prüfen und wieder auf automatisch stellen.

Aktuell gibt es 10 Euro Wechselbonus für Nutzer, die ihre alte Rufnummer mitbringen. Dann steigt das Startguthaben um 10 Euro an (allerdings kostet die Freigabe der alten Rufnummer auch 6.82 Euro beim alten Anbieter). Kaufland schreibt im Kleingedruckten dazu:

Die Gutschrift i. H. v. 10 Euro auf Ihr Prepaid-Konto erfolgt bei erfolgreicher Durchführung der Rufnummernmitnahme zu einem Kaufland mobil Tarif (Basic, Smart XS, Smart S, Smart M, Smart L). Voraussetzung für eine erfolgreiche Rufnummernmitnahme ist neben der Angabe der vollständigen und korrekten Kundendaten die erfolgte Freigabe der Rufnummer bei dem bisherigen Anbieter. Die Rufnummernmitnahme ist ab 120 Tage vor und bis zu 30 Tage nach Beendigung des alten Vertrages möglich. Der Wechselbonus ist nicht auszahlbar.

Aktuell lohnt sich daher die Mitnahme der alten Rufnummer mit zu Kaufland Mobil.

Moderne Optionen bei Kaufland mobil

Im Vergleich zu vielen anderen Prepaid Tarifen auf dem Markt bietet Kaufland mobil recht moderne Features, die man sonst so bei nicht vielen anderen Prepaid Marken im Vergleich findet.

So gibt es neben LTE auch VoLTE und damit sind Gespräche über das LTE Netz der Telekom möglich. Daneben bietet Kaufland mobil auch WLAN Call, so dass auch dann angerufen werden kann, wenn man nur WLAN und kein Mobilfunk-Netz hat.

Einige andere Punkte fehlen aber: so bietet der Discounter keine unbegrenzten Prepaid Tarife an und kostenlose Sim gibt es leider auch nicht. Man kann die Simkarten zwar auch direkt im Markt kaufen, sie müssen aber dennoch per Ausweis freigeschaltet werden. Anonyme Sim gibt es also auch bei Kaufland mobil nicht.

Auch eSIM gibt es bei Kaufland bisher noch nicht. Die Tarife andere Telekom Netz Anbieter können nachträglich auch in eSIM Tarife umgewandelt werden und lassen sich dann auf fest verbaute Sim laden. Kaufland kann das leider noch nicht, allgemein bieten diese Funktion bisher nur wenige Discounter im Prepaid Bereich an.

Der Halbjahrestarif bei Kaufland mobil

Mittlerweile bietet viele Discounter auch länger laufende Angebote. Kaufland mobil hat beispielsweise einen Tarif im Angebot, der 6 Monate läuft und direkt zum Start bezahlt wird. Dieser Tarif kostet 29.99 Euro und bietet kostenlosen Gespräche, SMS und eine 6GB Flat für die gesamten 6 Monate. Man zahlt direkt bei Kauf und muss dann nichts weiter bezahlen. Man findet diesen Deal unter dem Namen Smart XS Halbjahrestarif.

Das Unternehmen schreibt zur Buchung:

  1. Wählen Sie zunächst den gebührenfreien Basic Tarif aus, um im Anschluss an die Aktivierung den Smart XS Halbjahrestarif in Ihrem Kundenportal buchen zu können. Bitte achten Sie bei dieser Möglichkeit darauf, dass Sie über ausreichendes Guthaben verfügen. Nur so kann die Buchung Ihres Smart XS Halbjahrestarifs über das Kundenportal erfolgen.
  2. Alternativ können Sie die Tarifkarte des Smart XS Halbjahrestarifs in einer Kaufland Filiale kaufen und per SMS den auf der Tarifkarte abgedruckten Code an die 77733 senden. Der Tarif wird innerhalb weniger Minuten automatisch für Sie gebucht.

Dieser Tarif ist vor allem dann gedacht, wenn man eine Flat nur kurze Zeit braucht und daher keine längerfristige Buchung benötigt. Eine automatische Verlängerung gibt es dabei nicht – nach einem halben Jahr endet dieser Mobilfunk-Tarif automatisch.

Das Netz, LTE und 5G bei den Kaufland mobil Sim

Kaufland betreibt kein eigenes Mobilfunk-Netz, sondern nutzt (wie oben bereits angedeutet), das Mobilfunk-Netz der Telekom mit. Man bekommt mit Kaufland also Zugang zum gut ausgebauten Handy-Netz der Telekom.

Im Datenbereich gibt es aber einige Einschränkungen im Vergleich zu den originalen D1 Prepaid Karten der Telekom. Vor allem beim Speed sind die Unterschiede groß. Der maximale Speed der Kaufland mobil Prepaid Tarife liegt bei 25MBit/s und damit deutlich unter den maximalen Werten von 300MBit/s, die im Telekom LTE Netz bereits möglich wären. Es gibt leider auch keine Möglichkeit, gegen Aufpreis den Speed auf ein höheres Level zu heben.

Auch beim Thema 5G gibt es bisher keine guten Nachrichten. Für die eigenen Prepaid Tarife hat die Telekom 5G bereits freigeschaltet (gegen Aufpreis), aber ansonsten können D1 Discounter noch kein 5G Prepaid nutzen. Auch Kaufland mobil hat daher keine 5G Datenverbindungen im Angebot und es ist auch nicht bekannt, wann die Freischaltung in diesem Bereich erfolgen könnte. Das ist schade, denn derzeit ist das Telekom Netz bereits sehr gut im 5G Bereich ausgebaut. Das Unternehmen schreibt selbst zu diesem Thema:

In Deutschland können 92 Prozent der Menschen 5G nutzen. Über 67.000 5G-Antennen funken im Netz der Telekom. Auf dem 3,6 GHz-Band ist 5G in mehr als 400 Städten und Gemeinden verfügbar. Alle Standorte, die auf den Frequenzen 3,6 GHz- und 700 MHz funken, unterstützen auch die neuste 5G Standalone Technologie. Sie sind parallel sowohl an das bereits bestehende Kernnetz, sowie auch an das 5G Standalone Kernnetz angebunden. Dieses Netz kommt ohne LTE-Technik aus. 8.000 Antennen der Telekom können mit 5G Standalone funken. 

Mit der neuen 700 MHz-Frequenz sind bereits viele Geräte kompatibel. Dazu zählen Smartphones von Xiaomi, Oppo und das Fairphone 4. Auch die SAMSUNG Galaxy S22 Reihe unterstützt die neue Frequenz.

Leider profitieren die Kaufland Sim Karten davon bisher nicht und man sollte wohl auch mittelfristig nicht mit einer Freischaltung rechnen. Selbst die Congstar Handykarten (als Tochtermarke der Telekom) haben bisher noch kein 5G bekommen, daher werden Drittanbieter wohl noch länger warten müssen.

Video: Kaufland mobil im Test

Anklicken zum Bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar