Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


o2

O2 Prepaid Freikarte – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte

O2 Prepaid Freikarte – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte – Die Prepaid-Freikarte von O2 ist mittlerweile ein etabliertes Angebot im Prepaid Bereich und wird von o2 bereits seit mehreren Jahren in dieser Variante als kostenlose Simkarte angeboten. Das letzte Tarifupdate fand dabei Anfang 2017 statt. Dabei wurde die Simkarte umbenannt. Statt O2 Loop lauten die Tarife jetzt einfac auf O2 Prepaid und dazu wurde aber auch der Buchungszeitraum von Flatrates und Optionen von 30 Tagen auf 28 Tage verkürzt.

Ansonsten bietet die Freikarte den bekannten O2 Prepaid Tarif auf 9 Cent Basis. Es gibt keine Vertragsbindung, keine monatlichen Fikosten und – da es eine Freikarte ist – auch keinen Kaufpreis und keine Versandkosten.

Der Tarif der o2 Freikarte:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netz
  • 99 Cent pro Internet-Nutzungstag (max. 30MB mit 225Mbit/s)
  • 1 Euro Startguthaben

Als Besonderheit bietet die Freikarte noch die sogenannte Prepaid-Überraschung. Durch diesen Bonus bekommt man Freiminuten, FreiSMS oder Datenvolumen zu jeder Aufladung. Dazu reicht es wenn Kunden die kostenlose Prepaid Karte mit mindestens 15 Euro aufladen. Diese zusätzlichen Boni gibt es bei anderen Prepaid Freikarten nicht.Früher wurden diese Boni unter dem O2 Prepaid Überraschungsprogramm ausgeliefert, mittlerweile findet man sie unter dem O2 Mehr Bonusprogramm

Es gibt allerdings auch einige Einschränkungen bei der Freikarte:

Alle weiteren Tarifdetails kann man auch direkt hier nachlesen: www.o2-freikarte.de

WICHTIG: Der normale Handytarif von O2 heißt auch O2 Free und damit sind Verwechselungen mit der O2 Freikarte recht schnell möglich. Man sollte daher darauf achten, dass Prepaid im Namen steht, dann hat man die richtige Prepaid Sim erwischt.

Die o2 Freikarte und LTE

Die O2 Freikarte war eine der ersten Simkarten mit LTE im Prepaid Bereich und mittlerweile gab es verschiedene Update. Die Simkarten können nun nicht nur LTE, sondern unterstützen auch LTEmax im O2 Netz – sie surfen also immer so schnell, wie es das O2 Handynetz in der jeweiligen Region gerade erlaubt. Im Maximum sind auf diese Art und Weise bis zu 300Mbit/s möglich.

Das ist deutlich schneller als die normale Prepaidkarten im O2 Netz (beispielsweise bei Netzclub oder Blau), es geht allerdings auch noch schneller. So bietet Vodafone mit der Callya Prepaidkarte derzeit bis zu 500MBit/s.

Für Kunden bedeutet diese Konsturktion, dass LTE bei der O2 Freikarte zwar möglich ist, aber mindestens 2.99 Euro monatlich kostet. So viel zahlt man für die kleinste Tarifoption, in der LTE möglich ist. Damit ist diese Option gerade für Wenig-Nutzer kaum attraktiv, da die Mindest-Kosten für LTE zu hoch liegen. Als Wenig-Nutzer ist man mit den O2 Tarifen von Discotel daher besser beraten. Hier gibt es LTE Speed bereits von Anfang an.

5G Verbindungen gibt es bei der O2 Freikarte noch nicht. O2/Telefonica hat zwar die entsprechenden Frequenzbereiche ersteigert, aber es bleibt offen, wann genau es 5G bei O2 geben wird und die Freikarten werden sich erst nach einige Zeit für 5G Verbindungen frei geschaltet werden.

o2Kündigung und Guthaben-Auszahlung bei o2

Wie oben bereits erwähnt hat die kostenlose Simkarte bei o2 keine längerfristige Vertragsbindung. Die Karte kann jederzeit wieder gekündigt werden ohne das man dabei bestimmte Fristen beachten müßte.

In den AGB von o2 heißt es dazu:

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Er kann vom Kunden jederzeit und von Telefónica Germany mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden. Sämtliche Kündigungen des Vertrages sind schriftlich zu erklären. Das gesetzliche Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Die Adresse für die Kündigung der O2 Prepaidkarte lautet wie folgt:

Telefonica Germany GmbH & Co. OHG

Prepaid-Kundenbetreuung

90345 Nürnberg

Wer noch Guthaben auf der Prepaidkarte hat und dieses augezahlt haben möchte, muss dazu ein spezielles Formular ausfüllen. Dieses Formular und die Simkarte müssen der Kündigung beigelegt werden. Dieses Formular steht hier zum Download bereit: O2 Prepaid Guthabenauszahlung

Die Auszahlung von Guthaben kann nur an den Besitzer der Karte erfolgen. Sollte dieser mittlerweile gewechselt haben, muss vor der Auszahlung erst die Simkarte auf den neuen Besitzer umgeschrieben werden.

Die (älteren) Tarifoptionen der O2 Freikarte – nicht mehr buchbar

O2 bietet zusätzlich zum Grundtarif der O2 Loop Freikarte auch weitere Flatrates und Tarifoptionen an, die auf Prepaid Basis mit zur Karte gebucht werden können. Das bedeutet, die Optionen lassen sich nur aktivieren, wenn genug Guthaben auf der Prepaid Karte vorhanden ist und sie verlängern sich auch nur, wenn man regelmäßig genug Guthaben nachlädt. Daher sollte für die Nutzung dieser Optionen auf jeden Fall eine automatische Form der Aufladung von Guthaben gewählt werden, entweder direkt über die autmomatische Aufladung von o2 oder über einen Dauerauftrag.

Die zusätzlichen Tarifoptionen zur kostenlosen Prepaidkarte von O2 sehen derzeit wie folgt aus:

  • O2 Loop Smart S: 50 Freieinheiten und 50MB Internet für 6.99 Euro monatlich
  • O2 Loop Smart M: 200 Freieinheiten und 500MB Internet für 9.99 Euro monatlich
  • O2 Loop Smart L: 200 Freieinheiten und 1000MB Internet für 19.99 Euro monatlich
  • O2 Loop Smart All-in: Allnet Flat mit bis zu 5GB Datenvolumen ab 29.99 Euro monatlich

Buchbar sind dabei vor allem Smartphone Erweiterungen, die sowohl Gespräche, SMS als auch Datenvolumen bieten. Vor allem die Smart All-in Flat mit 5GB ist interessant, denn so viel Datenvolumen gibt es auf dem deutschen Markt als Prepaid Angebot sonst kaum. Allerdings sind die Preise für Datenvolumen im O2 Netz allgemein etwas günstiger und das betrifft auch die O2 Prepaid Anbieter. Die 5GB sollten auf jeden Fall auch für den regelmäßigen Einsatz des mobilen Internets unterwegs genug sein.

Die Flatrates haben jeweils eine Laufzeit von einem Monat. Sie können immer zm Ablauf des bezahlten Zeitraumes auch wieder gekündigt werden. Eine längerfristige Vertragsbindung geht man also mit den Flatrates und Optionen nicht ein.

Welche Alternativen gibt es zur O2 Freikarte?

Es gibt auf dem deutschen Markt mittlerweile leider nicht mehr so viele kostenlose Simkarte. Neben O2 bietet nur noch Vodafone die Callya Prepaidkarte regelmäßig als kostenfreie Simkarte an. Die Vodafone Freikarte bietet ebenfalls einen reinen 9 Cent Tarif, dazu LTE Zugang zum Vodafone Daten-Netz und keinen Kaufpreis und keine Versandkosten.

Wer dagegen einen kleinen Kaufpreis bezahlen kann, ist bei Discotel derzeit sehr gut aufgehoben. Die Prepaidkarte von Discotel ist bit 6 Cent pro Minute und SMS billiger als die O2 Freikarte und bietet trotzdem LTE im Netz von O2. Dazu gibt es bei dieser Karte die Allnet Flat für kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze bereit ab 12.99 Euro monatlich. Bei O2 zahlt man für die komplette Prepaid Allnet Flat immerhin 29.99 Euro.

Bisher ist auch wenig bekannt, wie es mit der Karte weiter gehen wird. O2 pflegt den Tarif noch, neuere Entwicklungen wie die eSIM Tarife machen aber Freikarten vielleicht bald nutzlos.



There are 12 comments

Add yours

Post a new comment