Tchibo Wlan-to Go Router – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte zum Surfstick Nachfolger

Tchibo Wlan-to Go Router – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte zum Surfstick Nachfolger – Der Kaffeehersteller Tchibo hat sein Sortiment schon lange auch auf andere Dinge ausgeweitet und mischt nun auch auf dem Telefon- und Internetmarkt mit. Im Prepaid Bereich startete des Unternehmen 2005 einen der ersten Discounter auf dem deutschen Markt (Tchibo mobil Prepaid Sim). Mit einem eigenen Surfstick bzw. Prepaid Router bietet auch Tchibo seinen Kunden an, mobil von unterwegs aus bequem im Netz zu surfen.

UPDATE: Tchibo bietet den Surfstick mittlerweile nicht mehr an. Die Datentarife auf der Webseite sind nach wie vor verfügbar, aber es gibt keine Sticks mehr dazu. Man kann aber Tablets als Endgeräte buchen, die aber vergleichsweise teuer sind. Wir empfehlen daher mittlerweile eher auf moderne Homespot zurückzugreifen, auch wenn es diese kaum als Prepaid Angebote gibt.

Mittlerweile hat Tchibo vor allem im Datenbereich die Angebote aktualisiert und den bisherigen Internet Stick durch einen mobilen WLAN Router ersetzt. Diese Prepaid Router haben eine Simkarte und einen Akku und können überall dort eingesetzt werden, wo das Tchibo Netz (das Mobilfunk-Netz von O2) vorhanden ist. Im Gegensatz zu einem Surfstick muss man sie nicht erst an einem Rechner installieren und sie erlauben es dazu, gleich mehrere Geräte ins mobile Internet zu bringen. Die Geräte loggen sich dabei einfach ins WLAN des Routers ein. Der Tchibo Prepaid WLAN Router hat also an sich viele Vorteile im Vergleich zu den Internet-Stick und ist daher die modernere Form des Internet-Zugangs.

WICHTIG: O2 hat mittlerweile die 3G Netzbereiche im eigenen Handynetz komplett abgeschaltet. Ältere Surfstick, die nur 3G (UMTS und HSDPA) konnten, sind daher unter Umständen nicht mehr nutzbar. Es gibt auch keine Möglichkeit, diese zu update – man braucht leider neue Hardware.

Die Prepaid Datentarife zum Tchibo mobil WLAN Router

Tchibo bietet die Möglichkeit, verschiedene Datentarife zum Prepaid Router zu buchen. Diese haben keine längerfristige Laufzeit, sondern laufen maximal 4 Wochen oder sogar nur einen Tag. Es stehen dabei verschiedene Datenvolumen bis zu 12 Gigabyte zur Verfügung und die Flat enden automatisch, wenn es die gebuchte Laufzeit beendet ist oder man das Datenvolumen aufgebraucht hat.

Durch das Prepaid Prinzip kann man die Datenflat aber nur buchen, wenn vorher genug Guthaben auf der Tchibo Mobil Prepaid Sim vorhanden ist. Eventuell sollte man die Handykarten daher nachladen, wenn man die Datentarife nutzen möchte.

Inkl. DatenvolumenPreis
Datenoption1 GB4,99 € pro 4 Wochen
Datenoption4 GB9,99 € pro 4 Wochen
Datenoption7 GB14,99 € pro 4 Wochen
Datenoption12 GB19,99 € pro 4 Wochen
Day-Flat 10 GB10 GB4,99 € pro 24 Stunden

Im Vergleich mit anderen Prepaid Anbieter im O2 Netz ist Tchibo aber eher teuer. ALDI Talk bietet den ALDI Hotspot teilweise für einige Euro weniger an – man bekommt zwar teilweise etwas weniger Datenvolumen, zahlt dafür aber auch deutlich billiger.

Im Kleingedruckten heißt es zu den weiteren Taifdetails des Tchibo Prepaid Routers:

1 Gilt bei Kauf eines WLAN to go-Routers (39,99 €). Mit Freischaltung der SIM-Karte erhalten Sie einmalig 10 € Startguthaben. Das Startguthaben ist nicht auszahlbar. Die Internetnutzung ist nach Buchung einer Datenoption möglich. Vertragspartner der Mobilfunkleistungen ist die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München. Verkäufer der Endgeräte ist die Tchibo GmbH, Überseering 18, 22297 Hamburg; Standortinformationen auf www.tchibo.de unter „Tchibo Service“ oder unter Telefon: 0800 3000111. Max.abgabe 2 Endgeräte.

2 Voraussetzung: bestehender Tchibo MOBIL Mobilfunkvertrag. Geschwindigkeit bis zu 25 MBit/s im Download und bis zu 10 MBit/s im Upload, ab Erreichen des Inklusiv-Volumens bis zu 64 kBit/s im Up- und Download (100-kB-Taktung). Bei 25 MBit/s handelt es sich um die technisch mögliche Maximalgeschwindigkeit. Die tatsächlich erreichte Durchschnittsgeschwindigkeit kann davon abweichen und ist abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet sowie von weiteren Faktoren wie Wetter, Anzahl der Nutzer in einer Funkzelle oder Stärke der Funkzelle. Ungenutzte Inklusiv-MB sind nicht übertragbar. Datenvolumen gültig für die jeweils angegebene Laufzeit, danach gelten die Bedingungen Ihres gebuchten Tarifs.

Der Prepaid Router Tchibo war für 39,99 Euro zu haben und kommt ohne lange Vertragslaufzeit: Man kann gebuchte Flatrates immer zum Monatsende kündigen, die Simkarte selber hat keine Laufzeit und keine Kündigungsfristen. Monatliche Fixkosten wie Grundgebühr oder einen Mindestumsatz gibt es nicht, es fallen lediglich die Kosten für gebuchte Daten Flatrates an.

Das Netz des Tchibo Surfstick

Für den Einsatz des Stick ist es natürlich wichtig zu wissen, welches Handy-Netz der Stick nutzt und welche Netzabdeckung und welche Geschwindigkeiten man daher erwarten kann. Dabei betreibt Tchibo natürlich kein eigenes Handy-Netz, sondern nutzt die Netzkapazitäten eines Netzpartners. Als Vertragspartner ist angegeben:

Vertragspartner für den Tarif ist die Telefonica Germany GmbH & Co. OHG, Georg-Brauchle-Ring 23-25, 80992 München.

Da dies das Mutterunternehmen von O2 ist, nutzt Tchbo natürlich das O2 Netz. Damit ist das Unternehmen ebenfalls ein O2 Discounter wie beispielsweise Discotel oder Fonic.

Dazu kann man derzeit auch das Eplus Netz mit nutzen (sofern noch vorhanden), das O2 und Eplus fusioniert sind. Allerdings sollen die Standorte früher oder später komplett in O2 übergehen, so dass es zukünftig nur noch ein großes Netz aus Eplus und O2 geben wird. Darüber hinaus kann man den Stick mittlerweile auch kostenfrei in der EU nutzen (dank des Datenroaming von O2) und dazu stehen in 160 Netzen weltweit LTE Verbindungen zur Verfügung.

Die 5G Netzbereichen von o2 stehen aber aktuell für Tchibo noch nicht zur Verfügung. Alle Prepaid Tarife des Discounters und auch die Datenangebote sind reine LTE/4G Tarife und haben keine Zugriff auf die 5G Technik. Bisher ist auch nicht bekannt, dass Tchibo ein Upgrade auf 5G planen würden, auch der Router ist ein reiner LTE Router im 4G Mobilfunk-Netz von O2.

Video: WLAN to go Router einrichten

Alttarife: der Tchibo mobil Surfstick (nicht mehr buchbar)

Der Internetstick von Tchibo war für 29,95 Euro zu haben und kommt ohne lange Vertragslaufzeit: Man kann gebuchte Flatrates immer zum Monatsende kündigen, die Simkarte selber hat keine Laufzeit und keine Kündigungsfristen. Monatliche Fixkosten wie Grundgebühr oder einen Mindestumsatz gibt es nicht, es fallen lediglich die Kosten für gebuchte Daten Flatrates an.

Allerdings sollte man beachten, dass der Stick mittlerweile nicht mehr als Prepaid Surfstick angeboten wird. Stattdessen bekommt man den Tchibo Surfstick mittlerweile mit buchbaren Datenflatrates auf Rechnung. Leider wird das nicht sehr deutlich kommuniziert, aber im Text auf der Webseite des Unternehmens findet man folgenden Hinweis:

 Der monatliche Betrag für den gewählten Tarif wird bequem von Ihrem Konto abgebucht

Wer nach einen Internet Stick mit Prepaid Abrechnung sucht, sollte daher lieber hier nachschauen.

Der Tarif des Tchibo Surfstick

Der Tchibo Surfstick bietet drei verschiedene Flatrates für das mobile Internet an. Zur Auswahl stehen derzeit folgende Tarifvarianten. Diese werden jeweilt für einen Monat gebucht und können auch jederzeit wieder gewechselt werden. Eine längerfristige Vertragslaufzeit gibt es daher nicht.

Die maximal Geschwindigkeit bei Tchibo beträgt derzeit 21,6MBit/s und man hat theoretisch auch Zugang zum LTE Netz von O2. Mit dem Stick von Tchibo selbst ist aber leider kein LTE möglich. Der Stick schafft zwar die maximale Geschwindigkeit von 21,6MBit/s, kann aber nur im 3G Netz funken und ist damit von den wirklich schnellen Geschwindigkeiten ausgeschlossen.

Zu den weiteren Tarifdetails schreibt das Unternehmen im Kleingedruckten:

Gilt bei Kauf eines Internet-Sticks (€ 14,99) und Buchung eines Tablet-Tarifs. Tablet-Tarife: Data S für € 9,99/ 4 Wochen enthält eine Internet-Flatrate 2 GB. Data M für € 14,99/ 4 Wochen enthält eine Internet-Flatrate 4 GB. Data L für € 19,99/ 4 Wochen enthält eine Internet-Flatrate 5,5 GB. Das Datenvolumen gilt für Datennutzung in Deutschland und in der EU. Geschwindigkeit bis zu 21,6 MBit/s im Download und bis zu 8,6 MBit/s im Upload, ab Erreichen des Inklusiv-Volumens bis zu 64 kBit/s im Up- und Download (100-kB-Taktung). Ungenutzte MB sind nicht übertragbar. Standard-Surf-Konditionen in Deutschland und in der EU (ohne Buchung einer Internet-Flatrate): 24 ct/MB, Abrechnung erfolgt pro angefangene 100 kB. Standard-SMS innerhalb Deutschlands sowie aus dem EU-Ausland in die EU 9 ct. Voraussetzung ist die Anmeldung zum Lastschriftverfahren, Laufzeit 4 Wochen mit autom. Verlängerung, Kündigung jederzeit zum Ende der Laufzeit möglich. Weitere Details gemäß Preisliste. Vertragspartner für den Tarif ist die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München. Vertragspartner für die Endgeräte ist die Tchibo GmbH, Überseering 18, 22297 Hamburg; Standortinformationen auf www.tchibo.de unter „Tchibo Service“ oder unter Telefon 040/55 55 55 12. Max.abgabe 2 Endgeräte. Tchibo mobil Endgeräte funktionieren nur mit einer Tchibo mobil SIM-Karte. Sperraufhebung durch den Kundenservice (in den ersten 2 Jahren für einm. € 49) möglich.

Anklicken zum Bewerten
[Total: 0 Average: 0]

3 Gedanken zu „Tchibo Wlan-to Go Router – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte zum Surfstick Nachfolger“

  1. Trotz Bestätigungsmail kein Wechsel von Basis zu Data M.
    15€ für ca. 40 MB verbraten. 🙁
    Danke Tchibo!!!

Schreibe einen Kommentar