Prepaid Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen – diese Anbieter gibt es bereits

Prepaid Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen – diese Anbieter gibt es bereits – Unbegrenztes Datenvolumen gibt es im Postpaid Bereich bei einigen Anbietern. Die Netzbetreiber haben alle bereits entsprechende Handytarife gestartet, mit denen man unbegrenzt Surfen kann und auch die ersten Discounter haben unlimited Flatrates auf den Markt gebracht. Wer unbegrenzt Surfen will, findet daher auf Rechnung bereits eine ganze Auswahl an Mobilfunk-Tarifen. In der Regel bekommt man dabei die Tarife direkt als Allnet Flat – neben dem unlimited Surfen bekommt man also auch kostenlose Gespräche und SMS.

Im Prepaid Bereich sieht es etwas anders aus und das Angebot ist leider nicht ganz so groß wie bei den Mobilfunk-Tarifen auf Rechnung. Wer als Prepaid Nutzer unbegrenzt Surfen möchte, muss daher einige Punkte beachten:

  • in der Regel wird nur Datenvolumen angeboten, dass man zu den Mobilfunk-Tarifen buchen kann und keine kompletten Allnet Flatrates
  • teilweise gibt es bei vielen Prepaid Tarifen viel Datenvolumen aber dennoch ein Datenlimit – die entsprechenden Prepaid Sim haben also theoretisch kein unbegrenztes Datenvolumen, aber praktisch dann schon
  • die Buchung erfolgt teilweise nur für einen Tag – Monatsflatrate mit unbegrenztem Datenvolumen sind eher die Ausnahme und dann entsprechend teuer

Hintergrund für diese Einschränkungen ist nach wie vor, dass Prepaid immer noch vor allem als Angebot für Wenig-Nutzer angesehen wird und die Datenangebote daher auch so konzipiert sind, dass man sie möglichst flexibel und auch nur selten nutzen kann. Daher die täglichen Buchungsoptionen und auch die eher wenigen Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen. Die Netzbetreiber und Mobilfunk-Anbieter gehen eher davon aus, dass nur wenige Prepaid Kunden wirklich unbegrenztes Datenvolumen zu den Sim benötigen. Daher gibt es auch vergleichsweise wenig Datenvolumen zu den meisten Prepaid Karten und mehr als 20 Gigabyte im Monat an Datenvolumen ist die absolute Ausnahme.

Dennoch gibt es auch bei den Prepaid Karten verschiedenen Angebot mit praktisch unbegrenztem Datenvolumen und auch die erste Allnet Flat mit unlimited Datenvolumen wurde gestartet. In diesem Artikel wollen wir die einzelnen Tarifen aus diesem Bereich vorstellen und auch zeigen, was man jeweils bei den Angebote beachten sollte.

Die DayFlat unlimited der Telekom mit unbegrenztem Datenvolumen

Die Telekom bietet ein richtiges Unlimited-Angebot unter dem Namen DayFlat unlimited zu den eigenen Prepaid Tarifen. Für einen Tag kann man mit dieser Prepaid Option unbegrenzt Surfen, ein Datenlimit gibt es dann nicht. Die Flat endet nach einem Tag automatisch und kann dann neu gebucht werden, falls man sie doch noch weiter benötigen sollte. Die Kosten dafür liegen bei 4.99 Euro pro Tag.

Die DayFlat unlimited lässt sich zu allen normalen Prepaid Tarifen der Telekom buchen, aber leider nur direkt zu den originalen Tarifen der Telekom selbst und nicht zu den Prepaid Angeboten von anderen Prepaid Anbieter im D1 Netz der Telekom. Selbst Tochtermarke Congstar unterstützt diese Buchungsmöglichkeit leider nicht.

Die Telekom schreibt selbst zur DayFlat unlimited:

  • Das Datenvolumen der DayFlat unlimited kann zusätzlich zu dem Datenvolumen des jeweiligen zugrunde liegenden Tarifs bzw. alternativ zu SpeedOn gebucht werden.
  • Das Abrechnungsintervall für die DayFlat unlimited beginnt mit der Buchung der Option und endet nach 24 Stunden.
  • Für die Nutzung der DayFlat unlimited ist ein Mindestguthaben von 4,95 € auf dem Guthabenkonto erforderlich. Weist das Guthabenkonto zum Abbuchungszeitpunkt ein Guthaben auf, das geringer ist als der Tagesnutzungspreis, ist eine Buchung der DayFlat unlimited nicht möglich.
  • Die DayFlat unlimited beinhaltet die unbegrenzte Datennutzung für jeweils 24 Stunden.
  • Die DayFlat unlimited ist gültig in: Deutschland, Ländergruppe 1 + Schweiz.
  • Nach Ablauf der 24 Stunden gilt wieder das Datenvolumen Ihres Tarifes/Option oder Ihr SpeedOn Pass, alternativ können Sie erneut eine DayFlat unlimited buchen.
  • Mehr dazu: direkt zu den MagentaMobil Prepaid Prepaid Sim bestellen*

Die DayFlat ist dabei vor allem für die unregelmäßige Nutzung gedacht. Wer beispielsweise einen Tag unterwegs ist, kann sich so vergleichsweise günstig Datenvolumen dazu buchen. Die dauerhafte Buchung ist dagegen eher teuer, man würde für einen ganzen Monat um die 150 Euro zahlen. Das ist dann selbst für unbegrenztes Datenvolumen zu teuer.

Für die Buchung sollte man dazu beachten, dass die Telekom mittlerweile keine Tarife ohne Grundgebühr mehr anbietet. Zu den 4.99 Euro pro Tag für die DayFlat würde daher immer auch noch der jeweilige Grundpreis für den Tarif kommen. Im billigsten Fall sind das dann nochmal 4.95 Euro monatlich extra.

Die MagentaMobil Prepaid Max Flat mit unbegrenztem Datenvolumen

Die Telekom bietet unter dem Namen MagentaMobil Prepaid Max die derzeit leistungsstärkste Prepaid Allnet Flat, die man in Deutschland buchen kann. In diesem Tarif ist nicht nur eine Prepaid Sim mit unbegrenztem Datenvolumen enthalten, sondern die Handykarte bietet direkt 5G kostenlos mit dazu. Man kann mit den MagentaMobil Prepaid Max Tarifen nicht nur unbegrenzt viel surfen, sondern auch richtig schnell. Dieser Tarif ist derzeit die einzige Prepaid Allnet Flatrate auf dem Markt, die unlimitiertes Datenvolumen bietet. Alle andere Prepaidtarife in Deutschland sind gedrosselt und daher hat dieses Angebot ein richtiges Alleinstellungsmerkmal. Dazu bekommt man hier eine komplette Prepaid Allnet Flatrate und nicht nur Datenvolumen.

Allerdings ist der Tarif auch richtig teuer. Für 28 Tage Nutzung kostet diese Prepaid Flat satte 99.95 Euro und ist damit derzeit auch die teuerste Flatrate, die man für Prepaid Tarife buchen kann. Aufgrund des Preises eignet sich die Flat daher wohl nur für wenig wenige Nutzer und ist in erster Linie für sehr seltene Gelegenheiten gedacht, wenn man doch längere Zeit richtig viel Datenvolumen benötigt. Der Max-Tarif ist sozusagen die Erweiterung der DayFlat unlimited für den gesamten Monat + kostenlose Gespräche und SMS. Es stellt sich natürlich die Frage, wer das für diesen Preis wirklich benötigt.

Vodafone DayFlat unlimited

Vodafone bietet im Prepiad Bereich zu allen Vodafone Prepaid Tarifen und auch zur Callya Freikarte die Möglichkeit, eine DayFlat unlimited zu buchen. Der Name erinnert dabei an die Dayflat der Telekom und unlimited macht auch die Hoffnung, dass es sich um unbegrenztes Datenvolumen handelt, aber man bekommt in erster Linie ein Datenvolumen mit 100 GB für einen Tag zur Verfügung gestellt.

Im Forum beschwert sich daher ein Nutzer auch entsprechend:

Gerade habe ich gesehen dass die CallYa Option „Unlimited DayFlat“ ein Limit von 100GB hat. Es ist schon eine Menge Datenvolumen, aber die Namensgebung ist schon ziemlich irreführend. Bei „Flat“ ist man das ja schon gewohnt dass das nicht wirklich flat ist, aber unlimited war bisher immer noch ohne Begrenzung.

Die Vodafone Dayflat unlimited bietet also KEIN UNBEGRENZTES Datenvolumen, sondern „nur“ 100 Gigabyte Volumen für einen Tag. Das dürfte wohl aber für viele Nutzer ausreichen um unbegrenzt Surfen zu können, nur Power Nutzer haben damit wohl ein Problem.

Dazu kann man diese DayFlat auch zur kostenlose Sim von Vodafone buchen und damit eignet sich dieser Tarif durchaus auch zu testen und für den unregelmäßigen Einsatz. Wer also keine dauerhafte Nutzung haben möchte und möglichst wenig zahlen mag, findet hier einen Tarif, der zwar kein Surfen ohne Limit bietet, aber dennoch recht viel Datenvolumen hat.

O2 my Prepaid Max

O2 konnte sich bisher nicht dazu durchringen, den Prepaid Bereich mit einer kompletten Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen zu verstärken. Man möchte den eigenen Unlimited-Flat im Postpaid Bereich wohl nicht zu viel Konkurrenz machen.

Dennoch kann man auch bei den O2 Prepaid SimPrepaid viel Datenvolumen buchen, das praktisch auch unbegrenzt ist, denn das Unternehmen bietet seit Ende 2021 die O2 my Prepaid Max Allnet Flat mit satten 999 Gigabyte Datenvolumen. Das dürfte für die meisten Nutzer unlimited Surfen bedeuten, auch wenn es nominell natürlich eine Drosselgrenze gibt. Dazu bietet diese Flat auch kostenlose Gespräche und SMS und ist damit ebenfalls eine Prepaid Allnet Flat.

Das Unternehmen schreibt selbst zu diesem Tarif:

O2 packt fast ein Terabyte Datenvolumen in sein neues Flaggschiff der Prepaid-Tarife. Ab dem 5. Oktober 2021 bietet der O2 my Prepaid Max 999 Gigabyte Highspeed-Daten für maximales Surfvergnügen.1 Damit erhalten O2 Kunden noch mehr mobile Freiheit beim Streamen, Surfen und Gamen – ohne Vertragsbindung, bei voller Kostenkontrolle und mit maximaler Flexibilität. Für alle, die zudem auf der Suche nach einem neuen Smartphone sind, hält O2 fünf Endgeräte im Paket mit dem O2 my Prepaid Max 1 bereit. Der O2 my Prepaid Max bringt neben den 999 Gigabyte Datenvolumen für den Monatspreis von 69,99 Euro eine Allnet Flat für Telefonie und SMS in alle deutsche Mobilfunknetze und ins Festnetz mit.2 Das enthaltene Datenvolumen ist jeweils für vier Wochen verfügbar. EU-Roaming ist enthalten.1 Mit dem neuen O2 my Prepaid Max erhalten nicht nur Power User, die sich nicht an einen Laufzeitvertrag binden wollen, eine perfekte Lösung. Auch für alle, die kurzfristig oder für kurze Zeit viel Datenvolumen benötigen, da sie auf Reisen gehen oder umziehen, ist der O2 my Prepaid Max1 interessant. O2 my Max Tarif kann auf o2online.de, in den O2 Shops und auch im stationären Handel erworben werden.

Im Vergleich zur Telekom ist dieser Tarif deutlich billiger, denn O2 rechnet diese Flatrate nur mit 69.99 Euro ab. Das ist zwar dennoch der teuerste Prepaid Tarif bei O2 aber zumindest 30 Euro billiger als bei der Telekom. Unabhängig davon gibt es bei O2 deutlich billigere Flat mit unbegrenztem Datenvolumen auf Rechnung. Wer also wirklich ohne Limit surfen will, sollte eher auf die Postpaid Tarife von O2 zurück greifen.

Anklicken zum Bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar