O2 Prepaid Karte im Vergleich: 5G, LTE, Netz, Erfahrungen und mehr …

O2 Prepaid im Vergleich
O2 Prepaid im Vergleich

Der Netzbetreiber O2 bietet unter der Marke O2 Prepaid die eigenen Prepaid-Tarife an. Die Karten verfügen dabei in der Regel über eine 0176 oder 0179 Vorwahl, allerdings können auch andere Rufnummern in den Tarif mit portiert werden. Bereits seit mehreren Jahren gibt es die O2-Simkarten dabei als Freikarten, die keinen Kaufpreis und keine Versandkosten haben und damit komplett ohne Kosten bestellt werden können. Gebühren fallen erst an, wenn man den Tarif auch nutzt.

Bis 2016 hießen die Simkarten dabei noch O2 Loop Prepaid, danach hat man das Loop weg gelassen und nun firmierten die O2 Prepaid Handykarten nur noch unter der Bezeichnung O2 Prepaid. teilweise werden die Angebote mittlerweile auch O2 my Prepaid bezeichnet, dahinter stehen aber die gleichen Tarife. Die einzelnen Tarife haben dazu noch weitere Markennamen bekommen.

Der O2 Prepaid Tarif im Vergleich:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • 99 Cent pro Tag Internet-Zugang (maximal 30MB pro Tag)
  • O2 Prepaid – mehr Informationen*

Dazu gibt es bereits ein Euro Startguthaben, das aber natürlich nicht wirklich lange hält. Für die Nutzung der Karte kommt man daher um eine Aufladung nicht herum. O2 schreibt im Kleingedruckten zu den gesamten Tarifdetails:

Standard-Minuten/-SMS in alle dt. Netze 0,09 Euro pro Min./SMS. Mobiles Surfen: Tagesflatrate für 0,99 Euro, automatische Aktivierung mit Datennutzung. Bis 30 MB/Abrechnungstag bis zu 21,6 MBit/s, danach bis zu 32 kBit/s. Bei Neubestellung bis 14.11.2016 erhalten Sie bei der 1. Aufladung ab 10 Euro 50 Standard-Minuten in alle dt. Netze. Gilt nur wenn bei Bestellung und auch im Anschluss kein Smartphone-Paket (Loop Smart M-XL, Loop All-in, Loop All-in 2 GB/5 GB) hinzugebucht wurde. Ungenutzte Freiminuten verfallen 1 Monat nach Aufladung. Die Aufbuchung der Freiminuten kann bis zu 24 Stunden dauern und wird per SMS bestätigt. Gilt nur im Inland.

Die O2 Prepaid Karte kann vor allem durch die Nutzung von LTE und mittlerweile punkten. Das bieten derzeit nur sehr wenige Anbietern im Prepaid Bereich und daher ist die O2 Karte vor allem interessant, wenn man schnell surfen möchte. Der maximale Speed wurde in den letzten Jahren auf 300 Mbit/s erhöht – damit erreichen auch diese Handykarten das Maximum im O2 Netz. Das ist zwar deutlich langsamer als beispielsweise die Callya Prepaidkarte von Vodafone, die immerhin 500Mbit/s schaffen, aber trotzdem ein guter Wert – vor allem, weil man Zugriff auf das O2 LTE Netz bekommt. 5G ist bisher im Prepaid Bereich bei O2 nicht verfügbar und daher haben auch die O2 Prepaid Sim und die Freikarten kein 5G.

AKTUELL AKTION: Die O2 Prepaid Flatrates gibt es aktuell zum alten Preis. Man zahlt im ersten Monat daher 2 Euro weniger für die Flatrates und ab sofort gibt es auch 5G dazu. Die beiden größten Flat wurden dazu mit dauerhaft 6 GB Datenvolumen aufgerüstet – man kann so bis zu 24 GB Datenvolumen zu Flat buchen. Direkt zu den O2 Prepaid Allnet Flat*

Inhaltsüberblick

Die O2 Prepaid Tarif-Optionen und Flatrates

Neben dem Grundtarif bietet O2 auch noch an, auf Prepaid Basis verschiedenen Optionen mit zum Tarif zu buchen. Diese Optionen haben jeweils eine Laufzeit von 28 Tage und können immer zum Ablauf dieser Zeit wieder gekündigt oder auch aufgestockt werden. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es daher nicht. Die Buchung kann allerdings nur erfolgen, wenn genug Guthaben auf der Karte ist, da auch die Option auf Prepaid Basis – also im Voraus – abgerechnet werden.

O2 Prepaid Allnet Flat
O2 Prepaid Allnet Flat

Telefonie & SMS im Inland

  • O2 Flat für 1,99 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START O2COMFLAT an 5667
  • SMS Flat für 9,99 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START LOOPSMSFL an 5667 senden
  • Allnet Flat für 14,99 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START ALLENETZE an 5667 senden

Telefonie & SMS im Ausland

  • Türkei-Minuten-Pack 50 – für 7,50 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 50 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 100 für 12,50 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 100 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 250 für 25,00 Euro mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 250 an 5667 senden

Surf-Pakete im In- und Ausland

  • Data Pack S (400 MB) für 2,99 Euro/4 Wochen
  • Data Pack M (1,5 GB) für 5,99 Euro/4 Wochen
  • Data Pack L (4 GB) für 9,99 Euro/4 Wochen
  • Data Pack XL (13 GB) für 19,99 Euro/4 Wochen

13GB Datenvolumen zum Nachbuchen gibt es sonst bei keinem anderen Prepaid Anbieter im Vergleich.

Video: die neuen O2 Prepaid Flat einfach erklärt

Die Nutzung von 5G bei der kostenlosen O2 Prepaid Sim

Die O2 Prepaid-Freikarte bietet diverse Tarife mit 5G-Zugang an. Im Folgenden werden die relevanten Aspekte für die Nutzung von 5G mit der O2 Prepaid-Freikarte erläutert.

Voraussetzungen:

  • Endgerät: Ein 5G-fähiges Smartphone ist erforderlich.
  • Tarif: Der gewählte Prepaid-Tarif muss 5G beinhalten. O2 bietet verschiedene Tarife mit 5G-Option an, z. B. O2 Prepaid Unlimited Max, O2 Prepaid Allnet Flat (alle Versionen)
  • Netzabdeckung: 5G ist nicht flächendeckend verfügbar. Die aktuelle 5G-Netzabdeckung von O2 kann online abgerufen werden.

Wichtig ist, dass nach wie vor nicht alle O2 Prepaid Tarife die Freigabe für 5G haben. Der Grundtarif zur O2 Prepaid Freikarte und auch die kleineren Optionen sind nach wie vor reine LTE Angebote. 5G gibt es nur ab den Prepaid Allnet Flat aufwärts.

O2 Prepaid Max – fast unbegrenztes Datenvolumen

O2 hat die Tarifoptionen und auch die Allnet Flat zur O2 Freikarte noch um einen weiteren Tarif ergänzt: unter O2 my Prepaid Max kann man eine Allnet Flat buchen, die 999 Gigabyte Datenvolumen pro Monat bietet. Es gibt also fast ein Terrabyte an monatlichem Freivolumen und für viele Nutzer dürfte das bereits ein Tarif sein, mit dem sie Surfen können, so viel sie wollen, weil sie die Grenze von 999 GB ohnehin nicht erreichen werden. Das Unternehmen schreibt selbst zu diesem Tarif:

O2 packt fast ein Terabyte Datenvolumen in sein neues Flaggschiff der Prepaid-Tarife. Ab dem 5. Oktober 2021 bietet der O2 my Prepaid Max 999 Gigabyte Highspeed-Daten für maximales Surfvergnügen.1 Damit erhalten O2 Kunden noch mehr mobile Freiheit beim Streamen, Surfen und Gamen – ohne Vertragsbindung, bei voller Kostenkontrolle und mit maximaler Flexibilität. Für alle, die zudem auf der Suche nach einem neuen Smartphone sind, hält O2 fünf Endgeräte im Paket mit dem O2 my Prepaid Max 1 bereit. Der O2 my Prepaid Max bringt neben den 999 Gigabyte Datenvolumen für den Monatspreis von 69,99 Euro eine Allnet Flat für Telefonie und SMS in alle deutsche Mobilfunknetze und ins Festnetz mit.2 Das enthaltene Datenvolumen ist jeweils für vier Wochen verfügbar. EU-Roaming ist enthalten.1 Mit dem neuen O2 my Prepaid Max erhalten nicht nur Power User, die sich nicht an einen Laufzeitvertrag binden wollen, eine perfekte Lösung. Auch für alle, die kurzfristig oder für kurze Zeit viel Datenvolumen benötigen, da sie auf Reisen gehen oder umziehen, ist der O2 my Prepaid Max1 interessant.

Mit 69.99 Euro für 4 Wochen ist dieser Prepaid Tarif aber auch richtig teuer und wohl nicht für den dauerhaften Einsatz gedacht. Wer ab kurzfristig viel Datenvolumen braucht, kann hier sehr schnell einen passenden Tarif buchen – wenn genug Prepaid Guthaben auf der Sim Karte ist.

Für wen lohnen sich die O2 Prepaid Flatrates?

Die Entscheidung für eine O2 Prepaid Allnet Flat hängt von den individuellen Bedürfnissen und Nutzungsverhalten ab. Hier sind einige Situationen, in denen sich eine O2 Prepaid Allnet Flat besonders lohnen kann:

  1. Häufige Telefonie: Wenn du regelmäßig telefonierst und viele Anrufe tätigst, bietet eine Allnet Flat den Vorteil, dass du unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren kannst, ohne für jeden Anruf separat zu bezahlen.
  2. Vielseitige Kommunikation: Wenn du nicht nur telefonierst, sondern auch regelmäßig SMS verschickst oder gerne mobile Daten für Messaging-Apps, soziale Medien oder E-Mails nutzt, bietet eine Allnet Flat eine umfassende Abdeckung für verschiedene Kommunikationsbedürfnisse.
  3. Kostentransparenz: Mit einer Allnet Flat zahlst du einen festen Betrag pro Monat, was zu Kostentransparenz führt. Du weißt im Voraus, welche monatlichen Ausgaben für deine Kommunikationsbedürfnisse anfallen.
  4. Flexibilität ohne Vertragsbindung: O2 Prepaid-Tarife bieten die Flexibilität, da sie in der Regel keine langfristigen Verträge erfordern. Du kannst den Tarif nach Bedarf aufladen oder gegebenenfalls zu einem anderen Anbieter wechseln.
  5. Nutzung im Inland: Wenn deine Kommunikation hauptsächlich im Inland erfolgt und du keine speziellen Anforderungen für internationale Anrufe oder Roaming hast, kann eine O2 Prepaid Allnet Flat eine kosteneffiziente Lösung sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass individuelle Anforderungen variieren, und es könnte auch andere Tarife oder Anbieter geben, die besser zu bestimmten Bedürfnissen passen. Bevor du dich für einen Tarif entscheidest, ist es ratsam, die aktuellen Angebote zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie zu deinem Nutzungsverhalten und Budget passen.

Video: Der fast unbegrenzte O2 Prepaid Tarif im Test

O2 Prepaid – Kontostand und Gültigkeit

Bei den O2 Prepaid Tarifen kann der aktuelle Kontostand mit der Kombination *101# abgefragt werden. Die Guthabengültigkeit erfährt man mit *102#

Weitere Service-Codes des Unternehmen sind unter anderem:

  • Anzeige des Guthabenbetrags: *101#
  • Anzeige der Gültigkeitsdauer des Guthabens: *102#
  • Guthaben aufladen / Voucher einlösen: *103#
  • Bonuskonto-Abfrage (o2 Loop): *105#
  • Kosten-Airbag-Abfrage: *107#

Alternativen zu O2 Prepaid

Im O2 Netz gibt es neben den Loop Prepaid Tarifen noch einige weitere Discountern, die teilweise günstiger sind als O2 selbst. So bietet Discotel Prepaidkarten mit 6 Cent Abrechnung an, die auch LTE nutzen können. Damit sind die Tarife bei vergleichbaren Leistungen etwas ein Drittel günstiger und eine gute Alternative zu O2.

Fonic ist ein weiterer Prepaid Anbieter im Netz von O2 und bietet im Gesprächsbereich vergleichbare Tarife wie O2 an. Allerdings bietet Fonic kein LTE. Im Datenbereich gibt es den Kostenairbag ab 25 Euro pro Monat, die Tagesflatrate kostet bei Fonic 2.50 Euro pro Tag. Einen Prepaid Surfstick gibt es ebenfalls dazu. 

O2 Netz: die Prepaid Anbieter und Sim Karten

Im O2 Netz gibt es mittlerweile viele Prepaid Marken und die meisten Freikarten auf Prepaid Basis. Einen Überblick dazu gibt es hier: O2 Netz Prepaid Anbieter

Weitere Artikel rund um die O2 Prepaid Sim im Vergleich

1 Gedanke zu „O2 Prepaid Karte im Vergleich: 5G, LTE, Netz, Erfahrungen und mehr …“

Schreibe einen Kommentar