Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: LTE Prepaid mit 6 Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Klarmobil: Kontopflege-Gebühr auch für Bestandskunden

Für Neukunden gibt es bei Klarmobil bereits seit Anfang des Jahres eine Geringnutzungsgebühr. Wer weniger als 3 Euro im Monat vertelefoniert zahlt eine Mindestgebühr von 1 Euro. Die Pauschale wird allerdings in den ersten 3 Monaten nach Vertragsschluss nicht berechnet.

Klarmobil dehnt diese Regleung nun auch auf Kunden aus, die vor dem 1.2.2009 ihre Karten erworben haben. Dazu werden die AGB des Discounters entsprechend angepasst. In einer Mail informiert Klarmobil die betroffenen Kunden folgendermaßen:

Die bisherige Regelung unter Ziffer 5.11 der AGB, wonach im Falle der Nichtnutzung einer Karte etwaige Aktionsvorteile nachträglich dem Kunden berechnet werden können, entfällt künftig. Stattdessen berechnen wir künftig für alle Bestandskunden, wie auch schon seit dem 1.2.2009 für Neukunden, monatlich 1,- EUR für die Kontopflege, wenn der monatliche Rechnungsbetrag unter 3 EUR liegt. Damit wird sichergestellt, dass die SIM-Karte auch für solche Kunden dauerhaft nutzbar bleibt, die selbst nicht telefonieren, sondern nur erreichbar sein wollen. Die vollständige Regelung finden Sie wieder unter 5.11 der AGB.

Wer als Bestandskunde diese Mail bekommt kann den geänderten AGB innerhalb von 3 Wochen widersprechen. Danach gelten die AGB als akzeptiert und Klarmobil kann die Gebühr erheben. Wer widersprechen möchte kann seinen Widerspruch an folgende Adresse richten:

klarmobil GmbH

Wollinstraße 1

24782 Büdelsdorf

Allerdings hat Klarmobil bereits angekündigt, dass ein Widerspruch gegen die AGB wohl zu einer Auflösung des Mobilfunkvertrages führen wird. Man hat also nur die Möglichkeit sich für die neuen AGB zu entscheiden oder aber ganz Klarmobil zu verlassen. Wichtig ist dies für alle Kunden die eventuell über Sonderaktionen oder Ähnliches zusätzliche Klarmobil Karten zum Abtelefonieren erworben haben. Ohne Widerspruch kann Klarmobil für jede dieser Karten 1 Euro pro Monat verlangen. Ein Widerspruch ist in solchen Fällen also dringend geboten wenn man nicht zusätzliche Gebühren zahlen möchte.

Wer nach einen neuen Anbieter ohne Mindestnutzungsgebühr oder Kontopflege-Gebühr im Netz von T-Mobile sucht sollte sich Congstar oder auch Maxxim ansehen. Beide Anbieter verlangen auch bei geringer Nutzung keine Gebühren, Maxxim ist zudem 1 Cent billiger bei Gesprächsminuten und SMS. Eine Übersicht über alle Anbieter gibt es in unserem Prepaid Vergleich.




There are 2 comments

Add yours
  1. bernd

    Klarmobil: Kontopflege-Gebühr auch für Bestandskunden

    Bei Klaumobil wundert mich nix mehr! Gehört ja auch zu freenet, die haben ja immer die dollsten Dinger gebracht. Wenn ich daran denke als freenet debitel übernommen hatte, wäre ich am liebsten aus meinem 24Mon.Debitelvertrag ausgestiegen.

    Bei freenet ist nur der Ideeenreichtum, um den Kunden noch mehr abzuknöpfen. „free“


Post a new comment