Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

O2 Prepaid Tarife mit LTE-Unterstützung

O2 Prepaid Tarife mit LTE-Unterstützung – Die Vodafone Prepaidkarten und auch die neuen Prepaidtarife der Telekom bieten LTE bereits mit an. Nun hat auch O2 nachgezogen und bietet zukünftig die Prepaidtarife des Unternehmens inklusive LTE an. Davon profizieren folgende Karten:

  • O2 Loop
  • O2 Loop Smart
  • O2 Loop Smartphone
  • O2 Go

Der Start ist für den 1.Februar 2016 angekündigt und vorerst profitieren nur Neukunden sowie die genannten Tarife von der LTE Freigabe. Ältere Bestandstarife können also auch weiterhin kein LTE nutzen, laut O2 denkt man aber darüber nach auch hier nachzubessern.

Neben den normalen Prepaid Handytarifen mit Telefonie- und SMS Funktionen profitieren auch die Datentarife unter O2 go von der neuen LTE Anbindung. Die maximal Geschwindigkeit liegt dabei bei 21,6Mbit/s. Das ist schneller als bei den Prepaidkarten der Telekom (8 bzw. 18Mbit/s) aber langsamer als bei den Callya Karten von Vodafone. Diese wurden erst auf 50Mbit/s aufgerüstet.

Im Prepaid-Vergleich haben die neuen Tarife damit gegenüber den anderen Discountern einen wichtigen Vorteil. Während Congstar, Fonic und Co. nur HSDPA Speed mit maximal 7,2Mbit/s anbieten können, haben die Prepaidkarten der Netzbetreiber jetzt LTE Unterstützung und entsprechend höhere Geschwindigkeiten. Es dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis auch hier Bewegung in den Markt kommt, denn einen solche Bevorzugung der eigenen Tarife kann an sich nicht von Dauer sein. Die Bundesnetzagentur wird sich das sicher ganz genau anschauen.

Für den Prepaid Bereich wäre es auf jeden Fall ein wichtiger Schritt, wenn mehr LTE käme. Im Preisbereich lässt sich kaum noch Bewegung fest stellen, aber zumindest bei den Leistungen können die Anbieter differenzierte Angebote machen. Bisher müssen Prepaidanbieter mangels LTE hier oft passen – das könnte sich ändern wenn die Freigabe auch für die Discounter kommt. Dann gäbe es endlich auch wieder wirklich attraktive Prepaidtarife für Nutzer die oft und gerne surfen.




There are no comments

Add yours