Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Die Prepaidkarte von FYVE – Erfahrungen, Kunden-Bewertungen und Details


FYVE - Irre günstig telefonieren und surfen!  Die Prepaidkarte von FYVE – Erfahrungen, Kunden-Bewertungen und Details – FYVE ist eine neue Discountmarke der ProSiebenSat.1 Mediengruppe und soll über die starke Medienpräsenz von Sat1 und Pro7 den deutschen Mobilfunkmarkt aufmischen. Dazu wurde ein normaler Discounttarif (im Netz von Vodafone) mit einigen Datenprodukten kombiniert.

Der Grundtarif ist dabei mit 9 Cent pro Minute und SMS im Mittelfeld der Discounter. Gerade bei den Vodafone Prepaid Anbietern gibt es durchaus auch günstigere Tarife mit 8 Cent pro Gesprächsminute aber FYVE punktet hier eher mit den Daten- und Kombioptionen, die es so bei nur wenigen anderen Anbietern gibt. Das macht den Tarif von FYVE vor allem interessant, wenn man viel Datenvolumen monatlich benötigt und ein gutes Netz sucht.

FYVE Prepaid Handytarif:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro Gesprächsminute auch in 33 ausländische Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • keine Grundgebühr, keine Vertragslaufzeit

Die Mailbox ist dabei kostenlos, abgerechnet werden die Gespräche minutengenau (60/60).

Für den mobilen Internzugang stehen zwei verschiedenen Optionen zur Verfügung. Als Besonderheit bietet FVYE den Internetzugang NUR über Optionen an. Sind keine Optionen gebucht kann man mit der Karte nicht ins Internet gehen bzw. wird gefragt, welche Option gebucht werden soll. Dazu muss dann aber genügend Guthaben auf der Karte geladen sein, um zumindest die kleinste Opeion für 5 Euro buchen zu können. Weitere Details kann man direkt unter www.fyve.de nachlesen.

Die FYVE Tarif-Pakete und Optionen

Neben der reinen FYVE Prepaid Karte bietet das Unternehmen noch eine ganze Reihe von Tarifoptionen und Flatrates an, die auf Wunsch mit zum Tarif gebucht werden können. Die Laufzeit beträgt dabei im 30 Tage, bezahlt wird im Voraus.

Im Datenbereich stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Surf Flat M: 5 Euro für 150MB Datenvolumen
  • Surf Flat L: 10 Euro für 500MB Datenvolumen
  • Surf Flat XL: 15 Euro für 1GB Datenvolumen
  • Surf Flat XXL: 20 Euro für 3GB Datenvolumen

Für das monatliche Datenvolumen steht die volle HSDPA Geschwindigkeit mit bis zu 7,2MBit/s zur Verfügung. Danach wir auch GPRS Speed gedrosselt. LTE steht in den FYVE Prepaid Tarifen leider noch nicht zur Verfügung, auch wenn das Handy LTE kann, bietet FYVE keinen Zugang. Dazu gibt es bei den Internet- und Surf-Flat des Discounters noch weitere Einschränkungen: Die Nutzung für Voice over IP und Peer-to-Peer-Kommunikation ist mit den FYVE Datentarifen nicht gestattet.

Neben den Datenpaketen gibt es auch noch Minutenpakete, SMS Flatrates und Festnetz Flat Angebote. Interessant sind die Kombi-Pakete aus Datenflat und Minuten bzw. SMS Paketen. Die Kombination ist dabei 5 Euro billiger als die Buchung der Pakete einzeln. Auf diese Weise zahlt man für das KombiPaket L mit 100 Freiminuten und FreiSMS im Monat sowie einer Surf Flat mit 500MB nur 14.95 Euro. Damit bekommt man einen kompletten Handytarif ohne Laufzeit für sehr wenig Geld.

Die gebuchten Pakete und Flatrates verlängern sich derzeit automatisch um einen weiteren Monat, falls sie nicht gekündigt werden und genug Guthaben vorhanden ist. Für die Nutzung mit einem iPad oder einem iPhone stehen auch MicroSim- und Nano-Sim Karten zur Verfügung.

Die Aufladung der FYVE Prepaidkarte

FYVE bietet für die Aufladung der Prepaidkarte keine eigenen Guthabenkarten an, sondern nutzt die CallNow Karte von Vodafone. Diese gibt es bei fast allen Tankstellen, Kiosken und im Supermarkt und sie enthalten einen 15stelligen Aufladecode. Dieser kann per *100*Aufladenummer# ins Handy eingegeben werden. Danach bestätigt man die Aufladung mit der grünen Hörertaste und der Guthabenbetrag der Karte wird auf die Simkarte von FYVE geladen.

FYVE schreibt zu den Regeln für die Aufladung:

Der Mindestaufladebetrag beträgt 10 Euro. Dein Guthaben ist unbegrenzt gültig. Du kannst dir dein Guthaben jederzeit auszahlen lassen. Du erhältst zudem eine Info-SMS sobald dein Guthaben weniger als 5 Euro beträgt.

Für die Auszahlung des Guthaben ist allerdings die Kündigung der Karte notwendig. Das ist vergleichsweise unflexibel. Bei anderen Anbieter lässt sich das Guthaben auch bereits während der Laufzeit auszahlen. Man sollte daher darauf achten, bei FYVE nicht zuviel aufzuladen.

APN und Internet-Zugangsdaten bei FYVE

Für den Zugang zum mobilen Internet nutzt FYVE die Einstellungen der normalen Vodafone-Karten. Als Zugangspunkt sollte daher web.vodafone.de hinterlegt sein. Weitere Angaben oder Einstellungen sind nicht notwendig.

In der Regel werden die Zugangsdaten bei FYVE über eine Konfigurations-SMS automatisch eingerichtet. Manuelle Eingriffe sind nur notwendig, falls die SMS nicht ankommt oder aber auch nach der Einrichtung per SMS kein Zugang zum Internet über das Handy besteht. Wichtig ist dabei, das Gerät nach Speichern der SMS nochmal neu zu starten. Bei den meisten Geräten wird erst durch einen Neustart die neue Konfiguration für das Netz korrekt übernommen.

  • Unter Android findet man die Einstellungen für die APN unter:  Hauptmenü -> Einstellungen -> Drahtlos und Netzwerke (Wireless) -> Mobile Netzwerke -> Zugangspunkte
  • Die Einstellungen unter iOS (iPhone und iPad) finden sich hier: Menü -> Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk -> Mobiles Datennetzwerk -> APN

Für Blackberrys gibt es darüber hinaus noch zusätzliche Einschränkungen. FYVE schreibt dazu in den FAQ:

Mit einem BlackBerry ist das mobile Internet nur eingeschränkt verfügbar. Die eigentliche „BlackBerry“ Funktion, der Push-Dienst, wird nur über einen eigenen APN kommuniziert, für den ein Blackberry Internet Server (BIS) benötigt wird. Der BIS ist bei FYVE nicht erhältlich. Telefon- und SMS-Dienste sind mit der FYVE SIM-Karte aber uneingeschränkt möglich.

Das FYVE Startpaket

Das FYVE Starterpaket kostet derzeit 9,95 Euro und enthält ein Startguthaben von 1 Euro und die Surf Flatrate kostenlos im ersten Monat oder aber das Vielsurfer Paket und 6 Euro. Rechnerisch entsprechen beiden Varianten einem Gegenwert von 11 Euro.

Daneben gibt bzw. gab es auh ab und an Aktionen, bei denen der Kaufpreis und die Optionen teilweise billiger werden. Allerdings läuft aktuell keine dieser Aktionen, wer daruf spekuliert, sollte die TV-Werbung von FYVE im Auge behalten. Mehr Detail und Aktionen gibt es direkt bei www.fyve.de.

Je nachdem, wo die Simkarte gekauft wurde, muss sie vor der Benutzung noch aktiviert werden. Die ist unter www.fyve.de/registrierung kostenlos möglich. Die Registrierung ist allerdings in der Regel nur dann notwendig, wenn die Karte vor Ort gekauft wurde. Bei Online-Bestellung sind die Prepaidkarten von FYVE in den meisten Fällen bereits vorregistriert. Falls es Probleme mit der Karte geben sollte und sie sich nicht ins Netz einbucht, kann man aber auch bei online bestellten Karten versuchen, sie noch frei zu schalten.

Der aktuelle FYVE Video TV Spot:

Die Vermarktung von FYVE wird derzeit übrigens über Vodafone mit übernommen. Das betrifft wohl allerdings nur den Markenauftritt. Aktionen und Gewinnspiele werden durch FYVE selbst gesteuert.

Veröffentlich am: 20.Mrz 2016

Tags: , , , , , ,


Andere Artikel zu diesem Thema:

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die FYVE Prepaid Karte derzeit mit 1 Monat surfen kostenlos - Prepaid Tarife Vergleich - 7. Januar 2015

    […] FYVE Prepaid Tarife […]

  2. Gratis Tablet für jeden 10. FYVE Neukunden - Prepaid Tarife Vergleich - 31. August 2015

    […] FYVE Prepaid Tarife […]

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

=> Hier Fragen stellen

Diesen Beitrag kommentieren