Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: LTE Prepaid mit 6 Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

VoiP und Instant Messaging – welche Anbieter erlauben es im Prepaid Bereich?

Bei vielen Prepaid Discounter gibt es die Möglichkeit, eine Datenflatrate für den gesamten Monat oder aber einen Tag zu buchen. Die Preise und Konditionen sind dabei sehr unterschiedlich, ebenso die Leistungen. Von 50 MB Datenvolumen bis 5 Gigabyte Volumen (beispielsweise bei Blau.de) ist alles zu haben, die Kosten bewegen sich – je nach Leistung – zwischen wenigen Euro bis 25 Euro pro Monat.

Trotz dieser Unterschiede gibt es eine Gemeinsamkeit, die sich durch die meisten Angebot zieht – die Nutzung von Voice over IP (VoiP) und Instant Messaging wie ICQ oder ähnlichen Diensten ist in der Regel ausgeschlossen. Im Kleingedruckten finden sich diesbezüglich Hinweise wie:

… Die Nutzung von VoIP, BlackBerry, Peer-to-Peer und Instant Messaging ist nicht Gegenstand des Angebots. … (Congstar)

oder

… Die Nutzung von Voice over IP, VPN, Instant Messaging, Filesharing ist ausgeschlossen. … (McSIM)

T-Mobile und Vodafone hatten für die Nutzung mit Instant Messaging Systemen eine zeitlang einen eigenen Tarif aufgelegt, diese Angebote wurden aber mittlerweile wieder eingestellt.

Warum sich dieses Verbot bei fast allen Anbietern findet ist umstritten, denn die Betreiber halten sich mit Antworten zu diesem Thema eher bedeckt. Auf Nachfragen gibt es beim Support eher ausweichende Antworten. Zwei Punkte könnten aber ausschlaggebend sein: Instant Messaging und Peer to Peer Verbindungen verursachen eventuell zu viel last und würden die Netze verstopfen. Darüber hinaus wollen die Betreiber ja, dass die Kunden über das Mobilfunk Netz kommunizieren und nicht kostengünstigere Varianten wie VoiP oder ICQ nutzen.

Es gibt allerdings einige Anbieter, die VoiP und Instant Messaging nicht verbieten. Beispielsweise finden sich bei Maxxim und Fonic (bei im O2 Netz) keine solche Klauseln im Kleingedruckten. Fonic bietet im Datenbereich ein Tagesflatrate für 2.50 Euro pro Kalendertag bei der maximal die ersten 10 Tage pro Monat abgerechnet werden. Alle weiteren tage sind dann kostenlos. Maxxim bietet zwei Monatsflatrates an, die 200 MB pro Monat (7.95 Euro) oder 1 Gigabyte pro Monat (12.95 Euro) Volumen ohne Drosselung haben. Bei beiden Anbietern sind VoiP und Instant Messaging nicht ausgeschlossen, wer also diese Dienste auch per Handy nutzen möchte sollte auf diese Anbieter zurück greifen.




There are no comments

Add yours