Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Allnet Flat nur 6.49 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Internet Flat ab 2 Euro
zum Sonderangebot

o2

o2 schaltet VoLTE und VoWiFi für alle Prepiad- und Postpaid-Kunden frei

O2 schaltet VoLTE und VoWiFi für alle Kunden frei Mit VoLTE – oder genauer Voice over LTE – wird die Sprachübertragung digital im LTE-Netz abgewickelt. Es gibt zwar bereits von allen drei Netzbetreibern VoLTE-Tarife, allerdings meist in den teureren Verträgen. Bei Telekom in den Magenta Mobil Tarifen und bei Vodafone hauptsächlich in den Red und Black-Tarifen. Bislang galt dies auch für o2, dort war VoLTE lediglich in den o2 Blue-Tarifen möglich. Anfang dieser Woche überraschte Telefónica Deutschland allerdings mit folgender Meldung:

Als erster Netzbetreiber in Deutschland bietet Telefónica Deutschland künftig allen Kunden seiner Eigen- und Partnermarken die Sprachtelefonie über LTE und WLAN an. Dies schließt gleichermaßen Postpaid- und Prepaid-Kunden ein. Durch die Nutzung dieser Technologien, dem sogenannten „Voice over LTE (VoLTE)“ und „Voice over WiFi (VoWiFi)“, profitieren Kunden bei Telefonaten ohne Mehrkosten von einer verbesserten Sprachqualität und einer erweiterten Netzabdeckung über LTE und WLAN. Telefónica Deutschland wird die Dienste für die einzelnen Marken und Kundengruppen bis voraussichtlich Ende März 2018 sukzessive implementieren.

O2 ist der Hinsicht ein Vorreiter und lässt alle Kunden an VoLTE-Telefonie partizipieren. Besonders bemerkenswert ist, dass dies auch für den Prepaid-Bereich gilt, dort war VoLTE bisher noch nicht möglich. Doch damit allein lässt sich VoLTE noch nicht nutzen.

Was benötigt man zur VoLTE-Nutzung?

Wie der Name bereits verrät benötigt man dafür ein LTE-Netz, wobei Telefónica Deutschland als einziger deutscher Mobilbetreiber all seinen Kunden und Partnern das LTE-Netz anbietet. Unter nachfolgenden Link, kann man die o2-Netzabdeckung selber prüfen:

Zudem muss das Mobilfunkgerät VoLTE-fähig sein. Eine entsprechende Übersicht ist auf der o2-Homepage zu finden:

Die Auflistung ist von Februar 2018 und somit auf den aktuellen Stand. Lediglich den Link anklicken und oben in der Übersicht auf “Mit welchen Smartphone kann ich innerhalb des o2 Netz das VoLTE nutzen?” tippen, dort findet man die Liste nach Herstellern sortiert.

Was sind die Vorteile von VoLTE?

Bei VoLTE wird kein Datenvolumen verbraucht. Die Sprachqualität ist signifikant besser, im Vergleich zu Telefonie im 2G oder 3G-Bereich. Außerdem geschieht der Rufaufbau rasend schnell, mit VoLTE dauert der Verbindungsaufbau zwischen 1 und 2 Sekunden, während im alten Netz bis zu 10 Sekunden Wartezeit anfielen. Bei VoLTE fällt die Umwandlung vom LTE ins langsamere Netz weg und man kann direkt über das LTE-Netz telefonieren. Somit sind weniger Netzsuchen für das Mobilfunkgerät vonnöten, womit der Akku geschont wird. Die Einsparung des Energiebedarfs bei VoLTE beträgt etwa 40 Prozent im Vergleich zur „veralteten“ Telefonie.

Was sind die Vorteile von VoWiFi?

Mit WLAN-Telefonie (VoWiFi) profitieren Kunden von einer erweiterten Netzabdeckung, da sich der Mobilfunkempfang in Innenräumen durch die Kombination mit WLAN nahtlos steigern lässt. Auf der o2-Homepage gibt es folgende Auflistung von Vorteilen:

Vorteile durch WLAN-Telefonie

  • Überall telefonieren, wo es WLAN-Zugang gibt, auch an Orten mit eingeschränktem Mobilfunk-Empfang.
  • Verlässt man den WLAN-Netzbereich, wird das laufende Telefonat automatisch in das LTE Mobilfunknetz übergeben – ohne Unterbrechung des Telefongesprächs.
  • Bessere Sprachqualität dank HD Voice.
  • Alle herkömmlichen Telefonie-Funktionen wie Rufumleitungen oder Mailbox stehen wie gewohnt zur Verfügung.
  • Keine zusätzlichen Kosten bei Telefonaten innerhalb Deutschlands, die Telefonie-Minuten werden entsprechend dem jeweiligen Mobilfunktarif wie Anrufe von bzw. aus Deutschland abgerechnet. Gespräche im Ausland können preislich abweichen.
  • WLAN-Telefonie ist in immer mehr Geräten integriert (nativ, d. h. eine zusätzliche App ist nicht erforderlich). Einfach in den Handy-Einstellungen WLAN-Telefonie aktivieren.

Auch bei VoWiFi liegt es bei den Hardware-Herstellern, ob und wann das jeweilige Endgerät den Dienst unterstützt. Ob die WLAN-Telefonie auf dem Mobilfunkgerät aktiviert ist, erkennen Kunden im Handy-Display in der Statusleiste, wo auch die Angaben zum Netzbetreiber zu sehen sind.



There are no comments

Add yours