Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

Einstellungen und APN: FYVE Prepaid Karte für das Internet konfigurieren

FYVE - Irre günstig telefonieren und surfen! Einstellungen und APN: FYVE Prepaid Karte für das Internet konfigurierenFYVE bietet für das mobile Surfen im Internet eine ganze Reihe von Paketen mit durchaus günstigen Preisen an. Beispielsweise gibt es das Vielsurfer Paket mit 150 MB Freivolumen ohne Drosselung bereits ab 5 Euro pro Monat. Die Surf-Flatrate XL mit 1 Gigabyte Volumen HSDPA Speed gibt es bereits ab 15 Euro monatlich.

Allerdings sind die Einstellungen für den mobilen Internet-Zugang teilweise nicht einfach vorzunehmen und immer wieder klagen Kunden, dass sie das Internet nicht nutzen können, bzw keine Verbindung zum Netz besteht, weil die Zugangsdaten für FYVE falsch gesetzt sind. Diese Probleme liegen teilweise daran, dass man sich bei FYVE zwar für die meisten Handys die richtigen Einstellungen zuschicken lassen kann, für iPhones und alle Android Handys müssen die Zugangsdaten aber manuell gesetzt werden.

Der Discounter schreibt dazu in den FAQ:

… Um eines der Surf-Pakete nutzen zu können, muss dein Handy internetfähig sein. Die richtigen Einstellungen für dein Handy kannst du dir in deinem persönlichen Bereich „MyFYVE“ bequem zusenden lassen. Für dein iPhone oder Android Handy musst du den Internet Zugang selbst einrichten. …

Für iPhones und Android Geräte müssten daher folgenden Einstellungen manuell eingetragen werden:

  • Name: FYVE APN
  • APN: web.vodafone.de
  • Proxy: nicht festgelegt

Für den APN Typ sollte default eingetragen sein.

Wie kann man die APN Einstellungen ändern?

Für das iPad finden sich die Einstellungen unter Menü -> Einstellungen -> Mobile Daten -> APN Einstellungen, das iPhone hat die Einstellungen unter Menü -> Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk -> Mobiles Datennetzwerk -> APN. Wichtig dabei: Beide Geräte müssen nach dem Hinterlegen der Zugangsdaten neu gestartet werden, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.

Für Android Handys finden sich die Einstellungen unter: Einstellungen -> Drahtlos und Netzwerke (Wireless) -> Mobile Netzwerke -> Zugangspunkte -> Menütaste -> Neuer APN. Dabei wichtig – Speichern nicht vergessen, sonst ist der neuen APN Zugangspunkt wieder verschwunden, wenn man das Menü verlässt.

In der Regel werden diese Einstellungen automatisch gesetzt und man muss als FYVE Kunden nichts weiter unternehmen. Das Unternehmen (bzw. Vodafone als Netzpartner von FYVE) sendet eine SMS, in der die Konfigurationsdaten bereits enthalten sind, und die daher nur abgespeichert werden muss, damit die korrekten Einstellungen übernommen werden.

Falls es damit Probleme gibt, merkt man das in erster Linie daran, dass man zwar im Handy Netz und Balken angezeigt bekommt, Telefonate und SMS auch genutzt werden können, aber keine Internet-Verbindung besteht. Das deutet immer darauf hin, dass die Einstellungen für den mobilen Internet Zugang nicht korrekt sind.

In diesem Fall sollte man die oben genannten Daten manuell eintragen oder einen komplett neuen Zugangspunkt erstellen, in den man dann diese Daten einträgt.

Weitere Details und Ressourcen zur FYVE Prepaid Karte




There are no comments

Add yours