Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

telekom

Xtra – die Prepaidkarte der Deutschen Telekom (D1)

Telekom Prepaid Karte Xtra – die Prepaidkarte der Deutschen Telekom (D1) -Die Telekom vermarktet die hauseigene Prepaidkarte unter der Marke Xtra. Mit einer Xtra-Prepaidkarte bekommen Kunden also immer originale Telekom-Prepaid Tarife im Netz von D1. Die Struktur ist dabei relativ überschaubar:

  • Xtra Card: die Prepaidkarte der Telekom ohne Grundgebühr oder Fixkosten mit netzinternen günstigen Preise
  • Xtra Allnet: die 9 Cent Prepaidkarte der Telekom
  • Xtra Triple: der Smartphone Tarif der Telekom mit Internet Flat und SMS Flat für 9.95 Euro monatlich

Daneben gibt es unter dem Namen Xtra-Pac noch Bundles aus Prepaidkarte und günstigen Handys im Paket. Die Auswahl ist allerdings eher überschaubar aktuell wird nur das Nokia 108 Einsteigerhandy kostenfrei mit zum Tarif angeboten. Das Gerät ist aber schon vergleichsweise alt, neuere Geräte und insbesondere die begehrten iPhone 6 und Samsung Galaxy S6 gibt es nicht.  Für 50 bis 70 Euro bekommt man auch schon neuere Nokia Modelle (beispielsweise das Lumia 530) die deutlich mehr Leistung und Spass bieten.

Die Alternative wären eventuell auch die Xtra Bonus Gerät. Mit jeder Aufladung bekommt man einen Bonus und kann diesem beim Kauf des nächsten Xtra Handys einlösen. Bis zu 50 Xtra Punkte (= 50 Prozent Rabatt) sind so möglich.

Der Xtra Triple Smartphone Tarif im Detail:

In diesem Prepaid Tarif bietet die Telekom einige Inklusivleistungen zum monatlichen Festpreis an. Die Kosten werden dabei vor der Buchung vom Prepaid Guthaben abgezogen. Ist kein Guthaben mehr vorhanden wird die Flat eingestellt.

Folgende Leistungen sind bei Xtra Triple inklusive:

  • Flatrate für Gespräche ins gesamte Netz von T-Mobile (D1)
  • Gespräche in alle anderen Netze: 9 Cent pro Minute
  • Flatrate für SMS in alle Netze
  • Internet Flatrate mit 250MB pro Monat ohne Drosselung mit max. 8 MBit/s

Xtra Triple hat dabei einen monatlichen Grundpreis von 9.95 Euro. Die 250MB Internet Flat ist im Vergleich zu anderen Angeboten im D1-Netz durchaus interessant. Leider gibt es keinen LTE Zugang. An dieser Stelle ist Vodafone bereits offener und bietet die eigenen Prepaidkarte auch mit LTE an. Die Telekom investiert zwar auch sehr viel in den Netzausbau (LTE auch aber im vDSL Bereich) bietet den Zugang aber bisher nur bei den teuren Laufzeit Tarifen an. Für den LTE Bereich gibt es aber nach wie vor die Data Comfort Free Karte der Telekom. Vor Ausfällen schützt im Übrigen auch das gute Telekom Netz nicht.

Der Xtra Card Prepaid Tarif im Detail

Die Xtra Card ist eine klassische Prepaidkarte ohne Laufzeit und Fixkosten. Abgerechnet wird dabei nur, was auch verbraucht wird. Wer die Karte nicht nutzt, zahlt auch keine Gebühren.

Die Stärke dieses Handytarifes liegt bei den günstigen internen Preise. SMS und Gespräche zu anderen Nutzer im Telekom Netz kosten nur 5 Cent pro Minute und SMS. Damit sind sowohl die Telekom Kunden als auch die Kunden von Discounter im D1-Netz sehr preiswert zu erreichen.  Allerdings nutzen mittlerweile ohnehin viele Kunden eine Allnet Flat die solche Leistungen bereits mit einschließt. Die Nutzergruppe für diesen Tarif wird daher immer kleiner.

Der Xtra Allnet Tarif im Detail

Auch wenn der Name des Wort Allnet beinhaltet: Dieser Tarif ist keine Allnet Handy Flat auf Prepaid Basis sondern ein normalen Prepaid Tarif der in alle Netz einheitliche Kosten von 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS anbietet. Damit ist die Telekom bei dieser Tarifvariante auf einer Linie mit anderen Anbieter wie Congstar oder Klarmobil die ebenfalls 9 Cent Tarife im D1-Netz anbieten.

Dieser Tarif stellt die normale Prepaidkarte der Telekom dar.

Die Laufzeiten der Prepaid Karte der Telekom

Die Telekom Prepaidkarten haben eine maximale Laufzeit von 12 Monaten ohne Nutzung. Danach kündigt die Telekom die Karte in der Regel mit 1 Monat Frist. Anders als andere Anbieter ist die Telekom bei diesen Kündigungen auch sehr restriktiv:

… da Sie Ihre Xtra Card seit längerer Zeit nicht mehr aufgeladen haben, gehen wir davon aus, dass Sie diese nicht mehr nutzen möchten. Daher kündigen wir Ihren Xtra Anschluss hiermit zum XXXXX. Das heißt, Sie können nicht mehr telefonieren und können nicht mehr unter Ihrer Rufnummer angerufen werden …

Mit einer Aufladung kann man diese Kündigung wieder aufheben, sofern man die Karte noch benötigt. Als Notfallkarte eignet sich die Xtra Prepaidkarte damit aber leider nicht.

Der Xtra Prepaid Stick im Video:




Post a new comment