Nur noch kurze Zeit: D1-Netz mit 10€ Guthaben!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Nur 6.95 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 75 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: Aktuell doppeltes Startguthaben!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: nur 7.95 Euro monatlich
zum Sonderangebot

Callmobile Prepaid-Karten und Handytarife – Erfahrungen und Details


Callmobile Prepaid-Karten und Handytarife – Erfahrungen und Details - Callmobile (gestartet 2005 unter dem Namen Easymobile) war ursprünglich als Prepaid Discounter gestartet, bietet mittlerweile aber eine breite Palette aus Tarife und Flatrates an. Die Prepaid Karte ist aber nach wie vor im Programm und läuft unter dem Namen Callmobile CleverFON.

Daneben gibt es auch noch den Surfstick von Callmobile, die normalen Handytarife sowie die Allnet Flat für kostenfreie Gespräche in alle deutschen Netze. Die Tarife nutzen dabei alle das Netz der Telekom (D1) wobei es noch ältere Tarife gibt (Clever9) die im Netz von Vodafone angesiedelt sind.  Einige der älteren Callmobile Simkarte können sogar LTE nutzen, aber die aktuellen Tarife bietet lediglich HSDPA Speed mit maximal 7,2Mbit/s.

Den aktuellen Tarifüberblick bei Callmobile gibt es direkt auf den Seiten des Anbieters:

Schreibweise Callmobil:

Im Internet wird sehr oft auch nach der falschen Schreibweise Callmobil (ohne “e” am Ende) gesucht. Derzeit befindet sich auf der Webseite zu Callmobil noch keine Weiterleitung zu Callmobile und Google zeigt bei einer Suche nach Callmobil auch keine Rechtschreibkorrektur an. Wer also Details zum Handytarif von Callmobile sucht, sollte die korrekte Form Callmobile verwenden oder unseren Link (direkt zu Callmobile) nutzen.

Callmobile CleverFON Tarif:

Der CleverFON Tarif steht für die Prepaidkarte bei Callmobile und bietet einen soliden 9-Cent Tarif ohne Vertragslaufzeit oder monatliche Fixkosten. Die aktuelle Tarifstruktur sieht wie folgt aus:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • 9 Cent pro Minute online

Der Tarif lässt sich noch mit verschiedenen Flatrates erweitern. Zur Auswahl stehen dabei Internet-Flat Angebot mit 200 und 500MB Datenvolumen im Monat sowie eine SMS Flatrate. Die Simkarten sind auch als MicroSIM erhätlich, Nanosimkarten werden derzeit leider nicht angeboten.

Die Callmobile Allnet Flat

Neben den normalen Handytarifen gibt es bei Callmobile auch eine Allnet Flatrate die kostenfreie Gespräche in alle deutschen Netz sowie eine Internet-Flatrate mit 250MB Datenvolumen bietet. Die Flat kann auch noch weiter aufgerüstet werden, maximal stehen 1GB Datenvolumen monatlich zur Verfügung. Die Flatrate wird allerdings nicht auf Prepaid Basis abgerechnet. Die Tarifdetails dazu gibt es hier: Alles rund um die Callmobile All Net Flat

Vorteile bei Callmobile:

Callmobile bietet an, die alte Rufnummer kostenlos zu behalten oder (kostenpflichtig) zu einer Premium- Wunschrufnummer zu wechseln. Eine automatische Aufladung der Karte per Lastschrift vom Konto ist ebenfalls möglich. Wer sich nicht immer mit dem lästigen Nachladen der Karte beschäftigen möchte kann diese Option nutzen.

Der Kundensupport von Callmobile ist vorbildlich. Häufig wird Discountern schlechter Service nachgesagt, bei Callmobile hat man gleich eine ganze Reihe kostenloser und kostengünstiger Servicemöglichkeiten:

Callmobile bietet einen kostenlosen Support-Chat auf der Webseite. Bei Fragen und Problemen kann man hier ohne Zusatzkosten schnelle Hilfe finden. Der telefonische Support ist unter der Rufnummer:

  •  040 34 8585 510

erreichbar. Die Minute wird dabei mit den normalen Gebühren für Telefonate ins Festnetz abgerechnet.

Standardmäßig ist bei Callmobile eine Mailbox aktiviert, diese Mailbox lässt sich allerdings abschalten. Die Abwicklung aller Dienste von Callmobile erfolgt online im Internet. Der Verkauf in Shops oder ähnlichem ist derzeit nicht geplant. Das Guthaben kann kostenlos im Internet oder per SMS (leere SMS an 12345 – 20 Cent pro Abfrage) abgefragt werden.

Aufladung

Das Laden der Callmobile Karte kann manuell oder automatisch geschehen. Die Aufladebeträge werden dabei immer vom Konto eingezogen. Eine manuelle Aufladung kann direkt im Onlinebereich bei Callmobile veranlasst werden oder per SMS erfolgen. Für letzteres einfach „15“, Leerzeichen und dann die ersten drei Stellen des „Mein Konto“-Passwortes (bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten) per SMS an die Nummer 12345 schicken. Die manuelle Aufladung ist derzeit kostenpflichtig.

Wer diese Kosten nicht zahlen mag, kann die automatische Aufladung aktivieren. Diese ist kostenlos. Erreicht der Kontostand € 2,- oder weniger, wird das Guthaben automatisch per Lastschriftverfahren um den Betrag aufgeladen, der im Bereich „Mein Konto“ vorher festgelegt wurde. Das so aufgeladene Guthaben steht sofort zur Verfügung und Callmobile verschickt sowohl eine SMS als auch eine E-Mail über die Aufladung.

Datennutzung:

Callmobile bietet UMTS-fähige Karten, das gut ausgebaute T-Mobile Netz verfügt außerdem an vielen Stellen bereits über den UMTS-Turbo HSDPA. Leider sind die Karten im D1 Netz nicht für HSDPA freigeschaltet. Wer eine neue Clever9 Karte hat (seit 23.8.2010) nutzt aber das Netz von Vodafone und hat hier vollen HSDPA Speed.

Als Besonderheit wird die Datennutzung bei Callmobile nicht per Volumen sondern per Zeit abgerechnet. Eine Minute surfen kostet 9 Cent, der Mindestakt ist eine Minute. Abgerechnet wird dabei nur wenn Daten übertragen werden. Dazu zählen allerdings auch Erreichbarkeits-Pings und Werbeaktualisierungen auf Webseiten, daher kann es schnell dazu kommen, dass bei langen online Zeiten trotz fehlender eigener Aktivität größere Summen abgerechnet werden. Callmobile empfiehlt daher die Internetverbindung zu trennen, wenn man nichts im Internet macht, dann laufen auch keine Kosten auf.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, eine Datenflatrate zur Karte zu buchen. Dann entstehen auch bei häufiger Nutzung keine Mehrkosten.

Für die reine Datennutzung bietet das Unternehmen auch einen Surfstick an. Dieser nutzt ebenfalls das Mobilfunk-Netz der Telekom und bietet beispielsweise die 1GB Datenflatrate für nur 12.95 Euro an. Mehr Details zum Stick von Callmobile gibt es hier: Das bietet der Callmobile Stick.

Das Netz von Callmobile

Das Callmobile Netz hängt vom gewählten Tarif und dem Alter der Karten ab. Ältere Callmobile Karten nutzen alle das Netz der Telekom (D1), es sei denn sie wurden vom Nutzer umgestellt. Neuere Karte im Clever9 Tarif sind im Netz von Vodafone angesiedelt, neuere Clever3 Tarife nutzen nach wie vor das Netz der Telekom (D1). Wer sich aktuell eine Callmobile Karte kauft, bekommt immer das Vodafone Netz im Tarif Clever9 und immer das Telekom-Netz im Clever3 Tarif. Bei älteren Karten sollte man die Netzzugehörigkeit prüfen, um sicher zu gehen ob man D1 oder Vodafone nutzt. Mehr Details dazu gibt es hier: Callmobile Netz

Callmobile Clever9 Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz9 Cent
Gesprächsminute zu Callmobile9 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze9 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox9 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu Callmobile Clever9 9 Cent
SMS in alle anderen Netze9 Cent
SMS ins Ausland30 Cent
MMS40 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro Tag95 Cent
AbrechnungstaktTag
Kostenlose Seitenkeine

Callmobile Clever3 Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz13 Cent
Gesprächsminute zu Callmobile3 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze13 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox13 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu Callmobile Clever9 12 Cent
SMS in alle anderen Netze12 Cent
SMS ins Ausland30 Cent
MMS40 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro Tag95 Cent
AbrechnungstaktKalendertag
Kostenlose Seitenkeine

Weitere Details:

Datenblatt von Callmobile Auslandstarife (Roaming)
Netz D1 in Europa 58 Cent
Taktung 60/60 übrige Welt 1.49 bis 2.99 Euro
Abrechnung Vorauszahlung SMS 39 Cent
Guthaben gültig unbegrenzt MMS 0.89 bis 1.99 Euro
Aufladung per Lastschrift
auch automatisch
Europa (ankommend) 28 Cent
Service Wunschrufnummer
Rufnummern- mitnahme
restliche Welt (ankommend) 0.69 bis 1.79 Euro
Bemerkungen Administrations-gebühr (1 Euro pro Monat bei weniger als 6 Euro Umsatz in 3 Monaten) SMS (ankommend)
kostenlos
Zwangsmailbox nein MMS (ankommend)
39 Cent

Die aktuellen Tarifkonditionen von Callmobile sind im Prepaid Vergleich nachzulesen.

Weiterführende Links:

Veröffentlich am: 19.Dez 2014

Tags: , , , , , ,

37 Bewertungen durch Benutzer zu Callmobile

Durchschnittliche Bewertung: 4.4 von maximal 5 Punkten.

Andere Artikel zu diesem Thema:

57 Kommentare zu

  1. Schwipp #

    Frage:
    Ist bei Kündigung von Karte und Vertrag das Startguthaben wieder zurückzugeben, also auf dem abrechnungskonto zu belassen?
    Mit anderen Worten:
    ist das Startguthaben also nur eine Art Kredit für die Dauer des Vertrages?
    Das würde mich nicht wundern.

    10. Juli 2008 at 14:29
  2. Die Auszahlung erfolgt immer abzüglich eventueller noch bestehender Bonusguthaben. Ist das Startguthaben/der Bonus jedoch verbraucht und wurde nachgeladen erfolgt die Auszahlung in voller Höhe (abzügl. eventueller Gebühren).

    10. Juli 2008 at 16:33
  3. Freese #

    In der Werbung wird gesagt, Keine Vertragsbindung – In den AGB steht jedoch ,daß durch

    Nutzung eine Vetragsbindung zustande kommt. Was ist nun richtig ?

    Was heist : manuelle Aufladung ist kostenpflichtig ?

    8. August 2008 at 10:55
  4. Jede Prepaid Karte ist natürlich nach deutschem Recht ein Vertrag. Keine Vertragsbindung bedeutet in dem Zusammenhang jedoch, dass keine Bindung über längere Zeit besteht, da es keine Kündigungsfrist gibt und die Karte jederzeit gekündigt werden kann.

    Zur manuellen Aufladung: Derzeit berechnet Callmbile bei einer manuellen Aufladung per Lastschrift 20 Cent. Diese Entfallen bei automatischer Aufladung …

    9. August 2008 at 04:15
  5. Klein #

    Guten Tag,

    kann eine FestnetzNummer (homezone) von 02 mitgenommen werden
    z.B. (0221- 1234567)?

    31. August 2008 at 00:07
  6. Hallo,
    Seit Umstellung des Tarifs von 15 Ct auf 13 Ct berechnet Callmobile eine Strafgebühr von 1,-€ pro Monat wenn ein Mindestumsatz nicht erreicht wird. Bitte aktualisieren Sie das in Ihrer Aufstellung. Ich ärgere mich darüber, da ich nicht informiert wurde. Wie in der Branche üblich wurde er Tarif einfach umgestellt. Bei meiner geringen Nutzung hätte ich gerne weiterhin 15 Ct. bezahlt.

    31. August 2008 at 08:14
  7. @Klein ja geht ohne Probleme, aber natürlich nur zu einem anderen Festnetzanschluss

    @Bacher Die Administrationsgebühr bei Geringnutzung kam nicht erst mit dem Tarifwechsel sondern wurde bereits von Anfang an (2005) durch Callmobile erhoben. Im Artikel ist der Hinweis auf diese Gebühr ebenfalls schon seit längerem enthalten. Im Endeffekt bedeutet diese Gebühr, man bezahlt 12 Euro pro Jahr dafür, dass die Nummer nicht irgendwann abgeschaltet wird (wie das bei anderen Anbietern nach 12 oder 13 Monaten ohne Nutzung üblich ist).

    31. August 2008 at 08:21
  8. Kerstin #

    habe mir 2006 eine p-karte zugelegt und nur ein mal telefoniert.nun bucht callmobile jeden monat 10,00 euro von meinem konto ab,ich buche ” fröhlich ” zurück. wann rafft man es das ich das nichtmehr möchte.ich buche auch noch bis zur rente zurück,hab dafür noch 19 jahre zeit!!!

    10. Oktober 2008 at 22:24
  9. Johannes #

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir überlegen ob wir Ihren Tarif für unser Geschäftshandys benutzen. Jedoch ist die ständige Aufladung kaum interessant, ist es möglich auf Rechnung o.ä. zu telefonieren? Bekommt man am Ende des Monats auch eine ausgewiesene Rechnung, was für Unternehmern zwingend notwendig ist.

    Danke für die Bemühungen.

    MfG

    Johannes

    15. Oktober 2008 at 06:16
  10. Callmobile bietet derzeit nur Prepaid Abrechnung an, es ist aber möglich die Karten automatisch aufzuladen, wenn ein bestimmtes Guthaben unterschritten wird. Damit spart man sich die Aufladung und kommt einer Postpaid karte sehr nahe.

    Im Account kann eine kostenlose Rechnung per .pdf aktiviert werden auf der sowohl die monatlichen Kosten als auch die MWST ausgewiesen werden. Diese Rechnung entspricht den Vorgaben des Finanzamtes.

    15. Oktober 2008 at 06:28
  11. Becker, Herr #

    Guten Tag,

    ich habe Interesse am clever9 Prepaid Tarif. Für mich sind dabei folgende Fragen wichtig: Kann ich auch bei diesem Tarif im Account eine kostenlose Rechnung per pdf aktivieren, die sowohl monatl. Kosten als auch Mwst. ausweisen? Kann ich bei der Wahl dieses Tarifes für 9ct die Minute uneingeschränkt in jedes Mobilfunknetz und ins deutsche Festnetz telefonieren? Kann ich meine alte Mobiltelefonnr. übernehmen? Sind Guthabenaufladungen bei unterschiedlichen Beträgen (z.B. 10 €, 15 €, 30 €) möglich?

    22. Oktober 2008 at 10:31
  12. Bei Callmobile gibt es auf Anforderung (im Account aktivierbar) eine .pdf Rechnung mit allen Daten die für das Finanzamt wichtig wären. Die 9 Cent pro Gesprächsminute gelten in alle Netze und zu jeder Zeit.

    Die Rufnummer lässt sich zu Callmobile mitnehmen, derzeit gibt es sogar 10 Euro Bonusguthaben wenn man die alte Nummer mitbringt. Aufladung sind ab 15 Euro möglich, darüber lässt sich der Betrag selbst festlegen.

    22. Oktober 2008 at 10:35
  13. Hartmut #

    hallo und guten tag, kann ich die callmobile Karte auch an meinem Bankautomaten aufladen so wie bei vodafone und t-mobile?

    4. November 2008 at 09:44
  14. Annett #

    Hallo, mich würde es auch sehr interessieren, ob ich am Bankautomaten aufladen kann, geht schneller und einfacher.
    Zahlt man bei dem clever9 Tarif etwa auch eine Strafgebühr wenn man keinen Mindestumsatz macht?
    Wäre für mich dann nicht mehr lohnenswert, weil ich nicht so viel telefoniere.

    8. Dezember 2008 at 11:41
  15. Die Aufladung an den Bankautomaten funktioniert nach wie vor nicht :( Die Administrationsgebühr gibt es dafür in beiden Tarifen.

    9. Dezember 2008 at 18:08
  16. heide #

    Hallo, mir wurde heute telefonisch ein “Spartarif”in andere Netze als Callmobile angeboten,auf meine Frage, ob ich darüber was im Internet nachlesen kann, reagierte der Herr recht patzig. Frage:Kam dieser Anruf tatsächlich im Auftrag von Callmobile?

    9. Dezember 2008 at 23:05
  17. Ich hatte auch schon einige Anrufe die im Namen von Callmobile Tarife oder kostenlose Karten verkaufen wollten – allerdings immer mit unterdrückter Nummer. Inwieweit das tatsächlich von Callmobile kam kann ich damit nicht sagen :(

    Nachtrag: Auf teltarif stand heute zu lesen, dass Callmobile den tarif aktiv bewerben würde und auch Kunden anspricht. Möglicherweise war das genau so ein Anruf …

    10. Dezember 2008 at 11:05
  18. oskar #

    kurze frage
    wo kann man eigentlich hingehn um sein guthaben aufzuladen ??
    geht das auch am fahrscheinautomaten wie bei o2 ??
    Gruß

    1. Januar 2009 at 17:52
  19. Nein, geht leider nicht direkt am Automaten (gibt eine Fehlermeldung) sondern am einfachsten direkt im Internet oder per SMS.

    2. Januar 2009 at 09:15
  20. Torgarten #

    Hallo,
    ich habe ein Blackberry Smartphone und meine Frage ist: Kann ich mit meiner Prepaid-Karte von callmobile auch emails mit meinem Blackberry empfangen und senden. Wenn ja, wie teuer kommt mich das im Monat.
    Vielen Dank für Ihre Antwort

    26. Januar 2009 at 16:38
  21. Geht ohne Probleme, die Nutzung kostet allerdings 9 Cent pro angefangener Minute.

    27. Januar 2009 at 09:04
  22. JW #

    Hallo, als welches Netz “zählt” callmobile, wenn bspw. vom T-Mobile aus dort angerufen wird? Zählt es als T-Mobile und ist dementsprechend bei einer T-Mobile- und Festnetz-Flat umsonst anrufbar?
    Danke im Voraus

    29. Januar 2009 at 12:53
  23. laowai #

    Möchte hier kurz meine Erfahrungen mit callmobile schildern. Ich hatte mir damals den Tarif ausgesucht, um eine Vertragsbindung zu vermeiden, da ich zu den Wenigtelefonieren gehöre. Lange Zeit lief das auch ganz gut. Aus Bequemlichkeit schaltete ich zudem die Funktion automatisch Guthaben aufladen frei. Vor drei Monaten hatte ich nun mein Bankkonto aufgelöst, dass ich bei callmobile angegeben habe und habe vergessen, bei callmobile, diese Änderung anzugeben. Nun erreichte mein Kontostand den Wert 2 Euro. Callmobile wollte 10 oder 15 Euro von meinem (aufgelösten Konto) abbuchen, was natürlich nicht ging. Das übliche Verfahren ist, dass es eine Rücklastschrift gibt, die auch mit Strafgebühren versehen ist. Ich finde es zwar erstaunlich, dass diese Strafgebühr auch möglich sein sollen, wenn mein Konto bereits aufgelöst wurde, aber das ist nicht der Punkt, den ich hier reklamieren möchte. Die Unverschämtheit kommt nun. Ich hatte wie gesagt auf meinem Konto urspünglich noch den Betrag von 2 Euro. Als Strafgebühr für die Rücklastschrift verlangte callmobile 15 Euro was meines Erachtens nach ein vollkommen ungerechtfertigter Betrag ist. Es kommt jedoch noch besser. Da mein Kontostand so auf -13 Euro gesunken ist, sperrte Callmobile automatisch den Account und verlangte weitere 5 Euro Strafgebühr. Dies alles geschah in einem Zug ohne mich auch nur einmal zu informieren. Ich erhielt lediglich zeitgleich zwei Emails in denen mir mitgeteilt wurde, dass mein Account gesperrt wurde, ich diese aber durch ausgleichen des Fehlbetrags jederzeit wieder freischalten könnte. Ich kontaktierte dann den Kundenservice, der mich jedoch nicht helfen konnte oder wollte. Aus 2 Euro plus wurde innerhalb einiger Tage 18 Euro minus. Ich war nicht bereit, den Fehlbetrag auszugleichen ( habe aber auch keine direkte Aufforderung dazu bekommen). Heute erhielt ich nun eine Mahnemail einer Anwaltskanzlei mit der Forderung insgesamt 59 Euro auf deren Konto zu überweisen.
    Das zu meinen Erfahrungen mit callmobile

    30. Januar 2009 at 06:41
  24. @JW Callmobile benutzt das Netz von D1 und kann von Flatrates die für das gesamte D1 Netz gelten aus kostenlos angerufen werden.

    30. Januar 2009 at 08:52
  25. “Unverschämt” finde ich zunächst einmal, dass Banken für Rücklastschriften bei quasi Null Arbeit 15€ kassieren….
    Bei Fehlüberweisungen und unvollständigen Überweisungen kassieren die ja auch nichts für die Rücküberweisung.

    In diesem Fall wird IAowai wohl nichts anderes übrig bleiben, als für das eigene Versehen zu zahlen, unterschriebener Vertrag ist gültiger Vertrag, Verträge werden geschlossen um eingehalten zu werden,

    ….. es gibt allerdings auch Geschäftspartner, die die Strafgebühr bei Nichteinlösung nicht weiterzugeben scheinen, so geschehen bei der
    “EU-Versandapotheke” in Cottbus, die ich nur empfehlen kann, insbesondere für Privatrezepte, keine Portokosten, hoher Bonus, den man nicht auf dem Rezept erkennt, wohl aber in der um den Bonus reduzierten Lastschrift, Beispiel: 165€ quittiert auf Rezept, zugehörige Lastschrift = 147,50€. Für Kassenrezepte nutze ich die Apo-AG Bunde / Neuschanz, keine Portokosten, keine Rezeptgebühr
    – oder es lag an der Netbank Hamburg, die diese 15 € ggf nicht berechnete, und die sogar noch 2.5% Zinsen auf ein Gehaltskonto zahlt bei kostenfreier Kontoführung, Zinsauszahlung zeitnah, d.h vierteljährlich.

    30. Januar 2009 at 10:20
  26. Günter Schroeder #

    Guten Tag,
    easyMobile
    und Callmobile
    gut habe ich mit Ihnen gearbeitet seit Mo,Nov 13 2006 12:36 AM / Bildschirm-copy von mir;
    und meiner Frau Edith Schroeder ,Rudower Str.111a , 12351 Berlin / Brief von Hanmburg , 8.Mai 2006 –
    easyMobile.de für sie . Thema , ihe SIM farte für NUMMER – 06097624184 – u.s.w.
    2 0 0 6 – 2 0 0 7 ziehen wur nach Regensburg um. 18. 7.08 kriegt sie ihr Handy S-Nr. 35745301042174
    8.5.2006 bei EMOBILE angemeldet 5.10.07 umgemeldt. NIX besonderes.KEIN Kontakt –
    Am 25.02.2009 brief von Rechtsanwalt aus Hamburg Forderung EURO 108,92 – – –
    Meine Frau ist umgetauft , aus Schroeder wurde Schräder . Soll zahlen an easyMobile…
    WAS ist passiert fa callmobil ??? Geht man so mit Kunden um ??? 26.2.09 11:12

    26. Februar 2009 at 11:14
  27. Geruest-Michl #

    T-Mobile unterscheidet beim Roaming zwischen Vertragskunden und Xtra-Kunden. Callmobile hat mir auf meine Anfrage mitgeteilt, dass ein Callmobilekunde bei T-Mobile als Vertragskunde läuft und somit das “gesamte” Roaming in vollem Umfang zur Verfügung steht. Ich bezweifle, dass diese Aussage korrekt ist, weil Callmobile und Xtra aus meiner Sicht identisch sind. Wie ist Ihre Meinung dazu? Danke für Ihre Antwort.

    2. März 2009 at 19:36
  28. Callmobile und Xtra sind verschieden. Callmobile nutzt nicht die Xtra-Plattform sondern bietet Tarife direkt aus dem Laufzeitsystem von T-Mobile an. Deswegen funktionieren Xtra Aufladekarten auch nicht für Callmobile.

    3. März 2009 at 08:50
  29. Andreas #

    Aber Callmobile bietet doch im Endeffekt den selben Service wie Xtra, oder? Gibt es da Unterschiede? Telefonieren kann ich ja bei Callmobile günstiger, oder?

    Grüße

    Andreas

    30. März 2009 at 14:19
  30. Die normalen Aufladekarten und Aufladesysteme für Xtra funktionieren zum Beispiel bei Callmobile nicht, dazu sind Extra-Service wie Freizeichentöne bei CM auch nicht möglich – dafür ist aber das telefonieren wirklich billiger :)

    31. März 2009 at 10:46
  31. Riekus #

    Habe ein seit neuesten ein N73 mit meiner alten callmobile-Karte drin. Kann nun leider keine Sms mehr versenden nur noch empfangen. Gleichzeitig wird auch nix gespeichert, z.B. eingehende Anrufe in Abwesenheit.Wo finde ich die Callmobil-Zentral-Nummer und wo bzw. wie muss ich diese dann in meinem N73 aktivieren? Vielen Dank

    1. Juni 2009 at 20:35
  32. Die Zentralnummer für SMS bei Callmobile ist die +491710760000. Ich habe leider kein N73 um das an dem Gerät zu prüfen aber die Nummer müßte bei allen neueren Nokia GEräten und “Mitteilungen” -> “Optionen” -> “Einstellungen” – > “SMS” -> “SMS Zentrale” hinterlegt werden.

    2. Juni 2009 at 07:03
  33. Torsten #

    Versuche seit dem 13.06.09 vergeblich die callmobile – Site zu erreichen. Kann Karte nicht aufladen. Keine Möglichkeit, den Anbieter zu kontaktieren, da Servicetelefon offensichtl nicht besetzt. Was meint denn Callmobile dazu ? Ist ja nicht Schuld der Kunden, wenn der Server ausfällt.

    14. Juni 2009 at 20:51
  34. helga #

    Hallo, mich würde einmal interessieren, wie die Bezeichnung des APN von callmobile lautet. Zwecks Eintragung im Internet-Zugangsprogramm ‘Mobile Partner’ für den UMTS+-Stick. Danke für eine Info!

    LG,
    Helga

    18. Juni 2009 at 13:15
  35. Die Zugangsdaten für Callmobile (normales Internet) lauten:

    APN internet.t-mobile
    Benutzername t-mobile
    Passwort tm
    Kennwort abfragen: Aus
    TCP-Settings
    IP Address dynamic
    DNS Eintrag 0.0.0.0 (leer lassen)

    Primaere IP-Adresse 193.254.160.001 (193.254.160.1)
    Sekundaere IP-Adresse 193.254.160.002 (193.254.160.2)

    19. Juni 2009 at 10:48
  36. Dulz #

    weiß vielleicht jemand,die aufladenummer von callmobile

    3. Juli 2009 at 21:35
  37. Pusche1 #

    mit meinem LG 235 Handy habe ich schon öfters die Meldung erhalten,auf dem Display angezeigt,
    kein Dienst !! Das ist Total blöd ,weil ich nun immer zwischendurch prüfen muß ob ich erreichbar bin.
    Es hat aber nichts mit meinem Standort zu tun das habe ich schon geprüft.Ich muß dann immer mein Handy komplett ausschalten und nach einer kurzen Pause wieder einschalten um wieder Empfang zu haben. Liegt der Fehler am Handy oder an Callmobile ???
    Wer kann mir helfen??

    28. Juli 2009 at 20:18
  38. hypenotic #

    Hallo,
    ich bin gerade zu callmobile gewechselt.
    Nun wird mir der Kontakt bei eingehenden Anrufen nicht mehr angezeigt.
    Im Display erscheint nur noch “eingehender Anruf”.
    In der Anrufliste wird der Kontakt dann allerdings angezeigt, die Nummer wird also übermittelt.
    Was kann ich tun?
    Ich möchte direkt sehen, wer anruft.

    6. August 2009 at 19:40
  39. Eventuell liegt hier ein Problem mit der Konfiguration vor. Einfach mal mit *#30# checken ob dann die Meldung “Nummer des Anrufers wird angezeigt”. Falls nicht mal im Callmobile Chat nachfragen die korrigieren das recht schnell.

    7. August 2009 at 06:56
  40. Agonias #

    Hallo liebes Prepaid Team,

    Ich habe mir gestern bei Media Markt einen Auflade bon oder clever to – GO wie man es nennt..

    Mein Problem:
    Ich rufe unter 9577 an, drücke die 2 und es wird gesagt “es ist keine Telecheck möglich”

    Wieso ist das nicht möglich?
    Vorher gin es auch ohne Probleme…

    Dann probierte ich es indem ich *101*….# verwendete…
    Leider steht bei meinem handy (Simvalley X25) nur “warten…”

    Diese aufladekarte umfasst eine gutschrift von 30€ vorher habe ich immer 15€ aufgeladen..

    Lg

    4. Oktober 2009 at 07:49
  41. Clever to go ist an sich kein Aufladebon sondern eine Tarifvariante von Callmobile. Kann es sein, dass du dir keinen Bon gekauft hast sondern einen komplett neue Karte?

    6. Oktober 2009 at 06:55
  42. Agonias #

    Nein das nicht ;)
    Da steht ja drauf “Wert: 30,00 Euro
    Aufladenummer : 0000-000-000 (muster!!)

    Wenn ich die Nummer 9577 anrufen sagt der mir mein gut haben, dann das ich die 2 drücken soll zum aufladen… joar gesagt getan…
    “Sie können zur zeit keinen telecheck einlösen”
    Die karte habe ich nicht neu, wie gesagt ich konnte bisher auch immer aufladen…

    Mfg

    6. Oktober 2009 at 19:35
  43. Okay, ich wollte nur sichergehen. Allerdings hatte ich diese Fehlermeldung noch nie zuvor, ich denke daher du bist beim kostenlosen Support-Chat von Callmobile am besten aufgehoben: http://www.callmobile.de/de_selfcare/services/contact.htm

    7. Oktober 2009 at 07:18
  44. Fred #

    hallo, ich hatte eine telco d1 karte und den vertrag gekündigt. ich wollte nun die nummer mit zu callmobile nehmen und erhielt zur antwort, dass die frist für die portation überschritten war (hatte leider nicht SOFORT mit der kündigung die portation beantragt, da ich noch nicht wußte, welche prepaidkarte ich wollte). kann ich bei callmobile meine alte rufnummer, die ja nun wohl wieder frei ist, als wunschnummer bekommen?? danke – gruß

    17. Februar 2010 at 08:04
  45. Callmobile bietet als Rufnummern nur Zahlen an, die mit 0151 oder 0160 beginnen. Falls die alte Rufnummer auch so begonnen hat wäre es möglich, dass sie im Pool der Wunschrufnummern mit vorhanden ist.

    17. Februar 2010 at 08:07
  46. Sälzer #

    Hallo,
    bin an einem callmobiletarif interessiert.Nutze z.Zt. eine vodafonkarte in verbindung mit einer ultrakarte für die freisprecheinrichtung im auto. Ist das auch mit callmobile möglich? Gruß s.

    1. April 2010 at 05:13
  47. Soweit ich weiß gibt es derzeit keinen Discount-Anbieter der solche Mehrfach-Karten im Angebot hat – auch Callmobile leider nicht.

    1. April 2010 at 06:43
  48. Daluwirh #

    Wie verhält es sich eigentlich, wenn ich die Callmobilecard mit einem Handy kaufe? Zwar ist das Handy anscheinend ohne Vertrag, sim-lock frei und ohne Branding.

    Es steht ja darin, dass es keine Mindestvertragslaufzeit hat. Jedoch frage ich mich, was geschieht, wenn ich die Sim-Karte nicht mehr nutze. Wird es dennoch passieren, dass man mir ein Euro abzieht? Wie kann man ein Konto bei ihnen wieder auflösen?

    5. Juli 2010 at 10:59
  49. Die Callmobile Prepaid Handys sind soweit ich weiß nicht subventioniert, dass heißt der Vertrag kann jederzeit wieder gekündigt werden ohne das es das Handy betrifft.

    5. Juli 2010 at 11:44
  50. Jane #

    in dem fall von Daluwirh, was passiert denn wenn ich die karte einfach nicht nutze, sondern nur das handy? bekomme ich dann irgendwann ne rechnung oder so?

    9. Juli 2010 at 00:20
  51. Nein, eine Rechnung gibt es nicht :) Callmobile hat allerdings eine Mindestnutzungsgebühr, das Startguthaben bzw. aufgeladenes Guthaben wir also langsam weniger.

    9. Juli 2010 at 09:34
  52. Tanja #

    Ich wollte wissen, ob es die Sim-Karte, wenn der Vertrag beendet ist, zurückzukehren?

    27. Juli 2010 at 15:04
  53. Einen Kartenpfand gibt es bei Callmobile nicht. Daher müssen die Karten nach Vertragsende auch nicht zurückgeschickt werden.

    28. Juli 2010 at 09:28
  54. hope #

    Der schlechteste Kundenservice den ich je in meinem Leben erlebt.Ich wurde von einer kostenpflichtigen Hotline zur nächsten geschickt und am Ende war, dann eine Ansage dran, dass Sie meinen Anruf nicht entgegen nehmen können und ich mich auf der Homepage informieren soll. Das ist mal ein Kundenservice, dafür hab ich dann 20€ vertelefoniert, nur um die Karte zu aktivieren. Die Karte geht übrigens bis heute nicht.

    28. Februar 2012 at 10:43
  55. Kostenpflichte Hotlines bei Callmobile? Dafür gibt es doch den kostenfreien Online-Chat – dort kann man solche Probleme, die eventuell auch etwas länger dauern, relativ leicht und ohne Mehrkosten lösen.

    28. Februar 2012 at 14:35
  56. Der Kundenservice und das ganze EDV-System von Callmobile ist eine absolute Katastrophe!

    Bisher war ich zufrieden als Kunde bei Callmobile… das lag aber auch nur daran das ich nichts ändern oder wissen wollte.

    Ich wollte nun meine 500mb Internetflat auf das Produkt “Turbo” mit 5GB umstellen.
    Das kann man aber nicht so einfach im Kundenbereich. Erst muss man das bisherige Produkt abwählen. Das hat zur folge das der Wahlbereich komplett grau hinterlegt wird mit der Info “Bitte auf Bestätigungsmail warten… wird deaktiviert.” …
    So meine 500mb Flat ist seit Ende letzten Monats deaktiviert und ich kann bis heute im Kundenbereich nichts auswählen, weil dort immer noch “bitte warten, wird deaktiviert” steht. Ich habe schon die Hotline bemüht die mich bat eine Mail an den Kundenservice zu schicken.

    Die Mail habe ich vor einer Woche abgeschickt, aber ohne jegliche reaktion.
    Sicher handelt es sich hier um ein Unternehmen das den Preis nur deshalb anbieten kann, weil der Service auf das minimalste runtergefahren wird, aber das geht ja mal überhaupt nicht! Ich würde ja gerne auch alles selber einstellen wenn deren System nicht so unausgereift und lahm wäre!
    Wenn ich schon einen “Kundenservice” anbiete erwarte ich zumindest eine Reaktion!

    Mittlerweile habe ich mir eine SIM von Fyve bestellt. Da ja alles Prepaid ist, bin ich ja uch nicht gezwungen bei dem Laden zu bleiben. Sobald die Karte hier ist wird das Kack-Teil gekündigt.

    Also einen billigen anbieter sucht und schon jetzt weiß das er wirklich niemals etwas am Tarif schrauben will oder sonst was wissen möchte ist hier aufgrund des D2-Netzes gut aufgehoben… aber wehe wehe es ist einmal etwas.

    PS: Mein Frust geht nicht an die MA die an der Hotline arbeiten… diese wissen ja am allerbesten wie es bei denen aussieht.

    8. April 2012 at 14:33

Trackbacks/Pingbacks

  1. Simply / Simplytel Prepaid Tarife - 12. Oktober 2010

    […] (bzw. Simplytel) ist neben Callmobile und Klarmobil ein weiterer Anbieter im D1-Mobilfunknetz und ein Unternehmen der Drillisch-Gruppe. […]

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

=> Hier Fragen stellen

Diesen Beitrag kommentieren