Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


computer-3170513_1280

D2 Prepaid Allnet Flat – LTE, 5G und die Preise im Vodafone Netz

D2 Prepaid Allnet Flat – LTE, 5G und die Preise im Vodafone Netz – Vodafone hat im eigenen Netz mit der Callya Allnet Flat den Anfang bei den Prepaid Allnet Flat gemacht und nach wie vor kann man diese Prepaid Flat (mit überarbeiteten Konditionen) buchen. Mittlerweile gibt es aber auch noch andere Prepaid Anbieter, die auf Prepaid Allnet Flat im Vodafone Netz setzen und mit denen man für recht wenig Geld Zugang zum gut ausgebauten Vodafone Mobilfunk-Netz bekommt. Man kann also auch zu anderen Prepaid Anbietern im Vodafone Netz greifen, wenn man Prepaid Allnet Flat sucht. In diesem Artikel wollen wir zeigen, welche Anbieter für diese Form der Handytarife es gibt und was man dabei bei den Preisen und Leistungen bachten sollte.

Was sind Allnet Flatrates?

Allnet Flatrates kennt man vor allem aus dem Postpaid Bereich und im Prepaid Bereich wurde das Konzept ebenso übernommen, nur dass der monatliche Preis für die Flat vorher bezahlt werden muss. Die Gebühr muss also als Prepaid Guthaben vorhanden sein, erst dann kann die Prepaid Flatrate gebucht werden.

Allnet Flat werden in der Regel so definiert:

Es gibt dabei keine allgemeingültige Definition einer Allnet Flat, aber mittlerweile hat sich eingebürgert, dass darunter Handytarife zu verstehen sind, die kostenlose Gespräche, kostenloses Internet und teilweise auch kostenlose SMS beinhalten. Abgerechnet wird das alles zum monatlichen Pauschalpreis. Es spielt in diesen Bereichen also keine Rolle, wie viel Verbindungen man nutzt – das monatliche Preis bleibt immer gleich (Flatrate-Prinzip).

Allnet Flat haben mittlerweile fast alle anderen Tarife abgelöst. Im Prepaid Bereich ist der Vormarsch allerdings nicht ganz so erfolgreich – vor allem für Wenig-Nutzer sind Allnet Flat noch keine Alternative. Dennoch findet man auch bei den Prepaid Anbietern immer mehr Flatrates dieser Art.

1&1 schreibt in einer Stellungnahme an die Bundesnetzagentur zur Bedeutung von Allnet Flat

Dass das Angebot von „All Net Flats“ im Verbraucherinteresse liegt und damit der Erreichung des Zieles dient, zeigt, wie bereits dargelegt, schon allein die große Nachfrage nach solchen Tarifen im Mobilfunkbereich. Zudem sind Allnet Flat“ Tarife oft für den Verbraucher günstiger, als das bei einer Einzelabrechnung der Minuten der Fall ist.

Die billigste Prepaid Allnet Flat im D2 Handy-Netz

Den günstigsten Allnet Flat Tarif im D2 Netz gibt es derzeit bei LIDL Connect. Die Marke bietet die LIDL Connect Smart S Flatrate ab 7.99 Euro fü 28 Tage an.  Darin enthalten sind neben kostenlosen Gesprächen und SMS auch eine Internet Flatrate mit 3GB Datenvolumen.

LIDL Connect kann dabei mittlerweile im Vodafone Netz auch LTE/4G mit nutzen. Die Prepaid Tarife haben damit eine deutlich biessere Netzqualität als noch 2018 als es nur 3G gab. Allerdings ist bei LIDL auch bei der Prepaid Allnet Flat bisher kein LTE max verfügbar. Stattdessen surft man mit maximal 21,6MBit/s im mobilen Datennetz. Auch gegen Aufpreis gibt es nicht mehr Speed. Bei Vodafone wären maximal bereits 500MBit/s möglich.

10GB Allnet Flat im D2 Vodafone Netz

Im Vergleich zu den Prepaid Allnet Flat im D1 Netz gibt es bei Vodafone bisher noch kein Angebot mit unbgrenztem Datenvolumen. Dafür gibt es in diesem Handy-Netz die einzige 10GB Prepaid Allnet Flat, die man derzeit bei den bekannten Prepaid Anbietern bekommen kann.

Vodafone bietet diesen Tarif unter dem Namen Callya Digital an und neben kostenlosen Gesprächen und SMS sind auch 10GB monatliche Prepaid Datenvolumen enthalten. Der Preis dafür liegt bei nur 20 euro monatlich und das ist selbst für eine 10GB Flat im Postpaid Bereich sehr günstig.

Im Vergleich zu den LIDL Tarifen ist die Callya simkarten deutlich schneller.  Surfen ist mittlerweile mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500Mbit/s möglich, natürlich wird auch hier gedrosselt, ist das monatliche Volumen verbraucht, sinkt der Speed auf 64kBit/s. Im Kleingedruckten zur Simkarte heißt es:

4G|LTE Max: Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 01/2019: 67,40 Mbit/s im Download und 32,45 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten (Walktest). Deine individuelle Bandbreite hängt z.B. vom Standort, Deinem Gerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab. 4G|LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload steht derzeit in über 60 Städten, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s sogar in über 590 Städten zur Verfügung (Stand Dezember 2018). Eine Liste der Städte und alle Infos zum Netzausbau sowie zur Bandbreite vor Ort findest Du auf www.vodafone.de/netz.

Derzeit bieten nur wenige Prepaid Simkarten LTE Zugang und mit den hohen maximalen Geschwindigkeiten ist die Callya Prepaidkarte (auch als Freikarte) derzeit die schnellste Prepaid Handykarte auf dem deutschen Markt. So viel Highspeed bietet kein anderer Anbieter und auch im Postpaid-Bereich sind viele Angebote deutlich langsamer.

Video: Vodafone erklärt den Callya Digitla Tarif




There are 2 comments

Add yours

Post a new comment