Prepaid Vergleich

Die besten und günstigsten Prepaid Karten auf dem deutschen Markt in der Übersicht: Wir haben verglichen!
zum Prepaid Vergleich

Prepaid Surfstick

Prepaid Surfsticks ohne Vertragsbindung, dafür mit günstigen Tarifen für den Zugang zum mobilen Internet
zu den Prepaid Surfstick

Prepaid Flatrates

Flatrates ohne längeren Vertrag auf Prepaidbasis in alle Netze oder nur zu bestimmten Anbietern.
zu den Prepaid Flat

Handytarife

Handytarife in allen Netzen auf Rechnung im Überblick - die Alternative zu Prepaid und macnhmal sogar billiger!
zu den Handytarifen


Nur noch kurze Zeit: Prepaid LTE mit 6-Cent Tarif
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: D1-Netz Qualität!
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 70 Euro Guthaben
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: LTE Flat nur 9.99 Euro
zum Sonderangebot

Nur noch kurze Zeit: 1GB für dauerhaft 9,95€
zum Sonderangebot

maxxim_logo

Maxxim Prepaid Karte – das Netz, LTE, Erfahrungen und das Kleingedruckte

Maxxim Prepaid Karte – das Netz, LTE, Erfahrungen und das Kleingedruckte – Maxxim war einer der ersten Prepaid-Discounter der Telefonieren und SMS-Schreiben für 8 Cent pro Minute und SMS im Angebot hatte. Maxxim ist dabei ein Angebot der Drillisch-Gruppe die bereits mit Simply eine sehr bekannte Discount-Marke im Prepaidbereich hat. Interessant sind die 8 Cent pro Gesprächsminute insbesondere, weil Maxxim das gut ausgebaut Netz von O2 nutzt. Das Netz wurde im Oktober 2010 umgestellt, Kunden die bereits davor eine Karte von Maxxim hatten können weiterhin im Netz von T-Mobile telefonieren, danach wird als Netz O2 genutzt. Derzeit bietet das Unternehmen nur noch Prepaid- und Postpaid Tarife in den Netzen von O2 und Vodafone an, wobei der Schwerpunkt mittlerweile bei den O2 Angeboten liegt.

Die Prepaid Tarife bei Maxxim im Detail

Maxxim hat derzeit zwei verschiedene Prepaid Tarife im Angebot. Unter dem Namen 8 Cent plus gibt es den Tarif im Handy-Netz von O2 und die Vodafone Variante wird 8 Cent smart genannt. Grundsätzlich ist die Tarifstruktur dabei sehr ähnlich.

Tarif-Struktur:

  • 8 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 8 Cent pro SMS
  • 49 Cent pro Megabyte Datenübertragung

Neben dem Netz gibt es noch Unterschiede bei den Flatrates, diese sind teilweise unterschiedlich teuer und nicht alle Handy-Flatrates sind in beiden Tarifen nutzbar. In beiden Tarifen gibt es aber 5 Euro Startguthaben sowie 15 Euro Bonus, wenn man die alte Rufnummer mit zu Maxxim bringt. Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingedruckten:

Das Guthaben wird automatisch gegen Telefonie-, SMS-, MMS- und Daten-Verbindungen innerhalb Deutschlands angerechnet. Das Guthaben wird nicht mit Fixkosten des Tarifs sowie Verbindungen zu Service- und Sonderrufnummern, Auskunfts- und Premium-Diensten verrechnet. Die Aufladung bzw. Gutschrift des Guthabens auf das Kundenkonto ist bei einer gesperrten SIM-Karte nicht möglich und verfällt am Ende des Kalendermonats. Nicht genutztes Guthaben verfällt nach sechs (6) Monaten. Bei einer Kündigung verfällt das Guthaben im letzten Vertragsmonat und eine Gutschrift auf die Endabrechnung erfolgt nicht.

Vergünstigungen für Gespräche ins eigene Netz oder zu eigenen Kunden bietet Maxxim derzeit nicht, dafür ist die Abfrage der Mobilbox kostenlos. Die Gespräche werden im 60/60 Takt minutengenau abgerechnet, im Datenbereich beträgt der Mindesttakt 10kb.

Das Guthaben ist bei Maxxim unbegrenzt gültig. Laut AGB behält sich Maxxim jedoch vor, inaktive Karten zu kündigen, wenn in den letzten 2 Monaten keine kostenpflichtige Transaktion vorgenommen wurde und die letzte Aufladung bereits mindestens 15 Monate zurück liegt. Das Guthaben kann dabei automatisch oder manuell aufgeladen werden, laut Kunden funktioniert auch die Aufladung der Karte am Bankautomat.

Das Netz und LTE bei Maxxim

Das Unternehmen bietet im Prepaid Bereich zwei verschiedene Netze (O2 und Vodafone). Leider gibt es in keinem der Netze derzeit Zugriff auf das LTE Netz des jeweiligen Netzbetreibers. Weder bei den Vodafone- noch bei den O2 Prepaidkarten stehen 4G Verbindungen zur Verfügung und damit kann man mit diesen Simkarten derzeit LTE nicht nutzen. Der maximale Speed im mobilen Internet beträgt 7,2Mbit/s und wird mit UMTS oder HSDPA erreicht. Erfreulicherweise ist Tethering aber ausdrücklich erlaubt. Im Kleingedruckten heißt es zu den weiteren Bedingungen der Daten-Übertragung:

Jede angefangene 10 KB werden stets voll berechnet. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit beträgt maximal 7,2 MBit/s. Der Netzbetreiber behält sich vor, nach 24 Std. jeweils eine automatische Trennung der Verbindung durchzuführen. CSD-Verbindungen sind ausgenommen. Für die Abrechnung gilt: 1 MB entspricht 1024 kB und 1 GB entspricht 1048576 kB

Bei den 8 Cent plus Tarifen im Netz von O2 gibt es aber noch eine Besonderheit. Durch die Übernahme von Eplus durch O2 können auch die Eplus Netze mit genutzt werden. Diesen Vorteil haben derzeit alle O2 Kunden und damit auch die O2 Simkarten bei Maxxim. Die Netzaushwal erfolgt dabei automatisch nach dem Netz, das vor Ort am besten ausgebaut ist. Zusätzliche Kosten entstehen dadurch nicht und es müssen auch keine neuen Einstellungen vorgenommen werden.

MaXXim Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz8 Cent
Gesprächsminute zu MaXXim8 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze8 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox0 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu MaXXim8 Cent
SMS in alle anderen Netze8 Cent
SMS ins Ausland29 Cent
MMS39 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro MB49 Cent
Abrechnungstakt10kB
Kostenlose Seitenkeine

Derzeit kostet die Karte bei Maxxim 9.95 Euro und enthält 5 Euro Startguthaben. Seit Anfang Juli kann man die alte Rufnummer mit zu Maxxim nehmen, Maxxim erhebt dafür keine Gebühren nur der alte Anbieter berechnet um die 25 Euro für die Freigabe der Nummer. Die Auswahl einer Wunschrufnummer ist leider nicht möglich.

Trotz der Namensähnlichkeit hat Maxxim nichts mit dem Anbieter Maxxsim zu tun, der zwar ebenfalls Prepaid-Karten anbietet, dies jedoch im Netz von Vistream tut.

Insgesamt ist der Tarif vor allem im Datenbereich aber mittlerweile etwas veraltet. Kein LTE und nur 7,2Mbit/s Speed sind mittlerweile einfach zu langsam. Andere Discounter wie Discotel bieten hier deutlich mehr Geschwindigkeit und sind dazu sogar noch billiger. Es sieht auch nicht so aus, als würde Maxxim hier zeitnah ein Update der Tarife auf den Markt bringen. Drillisch allgemein und Maxim im speziellen konzentriert sich derzeit in erster Linie auf Handytarife mit Allnet Flatrates in alle Netz.

Maxxim Tarifoptionen

Die Tarifoptionen können bei Bedarf zum Tarif hinzu gebucht werden und haben eine Laufzeit von einem Monat. Danach verlängern sie sich wenn sie nicht gekündigt wurden um einen weiteren Monat.

SMS-Flatrate

Die SMS-Flatrate von Maxxim erlaubt es einen Monat kostenlos SMS in alle Netze zu verschicken. Die SMS-Flat kostet in den Tarifen smart und plus 9.95 Euro monatlich, im classic Tarif werden 12.95 Euro pro Monat abgerechnet.

Datenflatrates

Derzeit stehen für Maxxim Kunden bis zu zwei Datenflatrates zur Verfügung. Die kleiner Flatrate bietet 200MB Volumen ohne Drosselung und kostet 7.95 Euro monatlich (9.95 Euro im classic Tarif). Die größere Flatrate beinhaltet 1 Gigabyte Volumen ohne Drosselung und kostet 12.95 Euro pro Monat. Diese Flat ist im Classic tarif nicht erhältlich.

Maxxim Data

Maxxim Data ist der Datentarif von Maxxim und bietet eine komplette mobile Internet-Flatrate für 19.95 Euro monatlich im Netz von D1 / T-Mobile. Ab einem Verbrauch von 5 GB pro Monat wird die Geschwindigkeit des Zugangs auf GPRS Niveau gedrosselt. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht.

Neben der Simkarte als Simonly Variante stehen bei Maxximdata auch ein Surfstick (einmalig 49 Euro) und USB TV-Stick mit dem man ebenfalls surfen und mobil fernsehen kann (einmalig 89 Euro) zur Verfügung.

Das Maxxim-Netz

Welches Netz nutzt Maxxim? Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn es gibt die Tarife sowohl im Netz von O2 als auch bei Vodafone. Seit dem Rechtsstreit mit der Telekom werden allerdings keine D1 Tarife mehr angeboten. Die neue Flatrates nutzen einheitlich das Netz von o2, die Prepaidkarten je nach Tarif O2 oder Vodafone. Einen Überblick darüber gibt es hier: Maxxim Netz.

Weiterführendes:




There are 50 comments

Add yours
  1. H. Tentije

    Oben steht, dass derzeit die Rufnummernmitnahme nicht möglich sei – auf der FAQ-Seite von maXXim ist aber der gegenteilige Hinweis zu finden:
    MFG

    Kann ich meine Mobilfunknummer mitnehmen zu maXXim? (MNP) [Zur�ck zum Seitenanfang]

    Ja, es ist möglich Ihre Mobilfunknummer zu maXXim mitzunehmen.

    Dieser MNP-Prozess ist an eine Reihe von Voraussetzungen gebunden. So muss Ihr bisheriger Vertragspartner die zu übertragende Rufnummer auch tatsächlich freigeben.

  2. A.Berns

    Derzeit nutze ich eine Prepaid-Card eines anderen Anbieters. Als ich mich für die Prepaid-Card entschied, habe ich den Festvertrag in Prepaid des gleichen Anbieters umgewandelt und die Mobilfunknummer behalten können. Kann ich mit dieser Rufnummer zu Prepaid bei MaXXim wechseln? Benötige ich trotzdem die Freigabe der Rufnummer des bisherigen Anbieters?

    Eine Antwort wäre für die Entscheidungsfindung hilfreich.

    mfg

  3. Prepaid Team

    Die Rufnummer kann mittlerweile mit zu Maxxim genommen werden, allerdings berechnet der alte Anbieter für die Freigabe der Nummer eine Gebühr, meistens um die 25 Euro.

  4. Prepaid Team

    Das Guthaben bei Maxxim verfällt nicht, allerdings behält sich der Anbieter vor nach 15 Monaten Inaktivität die Karte zu kündigen. Das Guthaben kann in dem Fall allerdings ausgezahlt werden.

  5. Andreas

    Ich habe eine Karte bei Maxxim erworben und habe direkt verglichen ob auch wirklich 8 cent anfallen. Und ich kann sagen das manchmal wesentlich mehr anfällt! Ich hatte 6 Euro zum Schluss und telefonierte davon ca 40 min. Mein Guthaben war weg! Und ich bekam eine Mail das ich 37 EUR Minus sei. Ich überwies zeitgleich ungefähr 15 Euro. Das Geld war angeblich erst 10 Tage später da! Naja ich war so sauer das ich einfach kündigte! Kündigung bestätigt und jetzt wollen die nachdem die j15 EUR von mir da waren trotzdem noch 3 Euro haben. Passt alles hinten und vorne nicht. Wusste vorher schon das ich mir besser eine Karte für 9 cent die Minute zb. Simyo holen sollte!

  6. Gabriele

    Hallo,im Dezember 2009 läuft mein Handyvertrag aus.Meine Frage,da ich zu maXXim Prepaid wechseln möchte und ich meine alte Nummer mitnehmen möchte hätte ich gerne mal von Ihnen einen Tip wie ich da am gescheitesten vorgehen kann.Für eine kurze Mitteilung wäre ich dankbar.
    Mit freundlichem Gruß Gabriele.

  7. Prepaid Team

    Der alte Vertrag sollte ca. 4 Monate vor Vertragsende gekündigt werden, damit er sich nicht automatisch verlängert. Ist die Kündigungsbestätigung da erhält man dort auch das Datum ab wann die Nummer wieder frei ist. Ca. 1-2 Monate vor desem Datum kann man dann bei Maxxim die neue Karte bestellen und die alte Nummer mitnehmen. Danach kümmert sich Maxxim um die technische Übernahme der Nummer. Einige Wochen vor Ende des Altvertrages erhält man dann die neue Karte – diese ist allerdings erst aktiv, wenn der alte Vertrag abgelaufen ist – dann entstehen auch erst Kosten.

  8. Dirk Römer

    Ich bin interessiert am Angebot des Maxxim Prepaid Tarif. Möchte aber unbedingt meine alte Rufnummer mitnehmen. Habe ein Vertrag bei E-Plus den ich gekündigt habe.
    Dieser Vertrag ist zum 21.03.2009 beendet.Kündigungsbestätigung ist vorhanden.
    Meine Rufnummer zu diesem Mobilfunkvertrag lautet 0177- 4561833
    Bin gerne bereit auch eine Gebühr für die Freischaltung von 25,00 EUR zu bezahlen.
    Mit freundlicen Grüßen. Herr Römer

  9. Prepaid Team

    @Dirk Römer

    Einfach eine Maxxiam Karte bestellen und dabei die alte Rufnummer und den Anbieter angeben (Rufnummermitnahme auswählen). Danach kümmert sich Maxxim um den Rest- Die Mitnahme ist bis 4 Wochen nach der Kündigung möglich

    @framo

    Da bin ich überfragt – das kann das Maxxim Team sicher selbst am besten bantworten

  10. Ringwald Victor

    Ich bin interessiert am Angebot des Maxxim Prepaid Tarif. Möchte aber unbedingt meine alte Rufnummer mitnehmen. Habe ein Vertrag bei o2 den ich gekündigt habe.
    Dieser Vertrag ist zum 31.07.2009 beendet.Kündigungsbestätigung bekomme bald.
    Meine Rufnummer zu diesem Mobilfunkvertrag lautet 0179-22 09 206

    Am besten rufen sie mich an unter 0761 -701 00 25.
    Mochte unbedingt wissen noch parr sachen erfahren,das mann kann nur telefonisch machen.
    Mit freundlicen Grüßen. Herr Ringwald

  11. jj

    Hallo,

    nach eingehenden „Untersuchungen“ habe ich festgestellt, dass mir bei MAXXIM 9ct/min. berechnet werden, anstatt der so gross propagierten 8ct/min.!!!!! Dies finde ich höchst UNFAIR und ich überlege, zu meinen früheren, sehr FAIREN Prepaid-Providern zurückzukehren (SIMYO un FONIC), die eine sehr klare und auch „verbindliche“ (im Gegensatz zu Maxxim!) Abrechnung anbieten. Dort gab es keinen Ärger und der Preis war gleich! (9ct/min!!!).

    Eine Möglichkeit, einen Einzelnachweiss runterzuladen, das Abschalten der Mailbox sowie die Erreichbarkeit der Firma über EMAIL, habe ich nicht gefunden!

    Ich fürchte, dass bei solchen Praktiken (habe in verschiedenen Foren meine Probleme ebenfalls bestätigt bekommen!), wird die Firma Maxxim den ZWEITEN Geburtstag wohl nicht mehr feiern!

    JoeJoe

  12. Prepaid Team

    Wie hast du denn das berechnet? Die Anzeige per *100# ist fehlerhaft weil T-Mobile den 8 Cent Tarif nicht darstellen kann. Nur das interne System von Maxxim bietet die richtigen Werte.

    Die Mailbox lässt sich im übrigen mit der ##002# Tastenkombination abschalten.

  13. Müller

    Hallo ,
    welche Tastenkombinationen gibt es den noch so ? Mailboxgespräche löschen u.s.w.

    Mfg. Müller

  14. noma

    hallo,
    ich habe die maximm prepaid sim-Karte vor eine woche bestellt. leider habe ich sie noch nicht bekommen und noch dazu keine bestätitung.

  15. José Nabtiti

    Wie kann ich meine Mailbox und somit alle Rufumleitungen deaktivieren? (besitze ein Sony Ericsson K770i)

  16. Alex D. aus B.

    Bei Maxxim ist es nicht immer möglich SMS aus dem Ausland zuempfangen!
    Meine Freundin hat zu Maxxim gewechselt als ich in Indien war, konnte dann keine SMS mehr
    von mir empfangen!
    Maxxim ist für Leute mit internationalen Geschäftsbeziehungen unbrauchbar…

  17. Ivonne

    Hab vor über 4 Wochen eine Karte bei Maxxim bestellt. Bislang ist noch nichts über gekommen. Auf Nachfrage wurde mir nur von Lieferschwierigkeiten erzählt.

    Ungünstig ist nur das mein Vetrag in gut einer Woche ausläuft.

    Hat noch jemand die Probleme mit der verspäteten Lieferung?

  18. Hansi

    1. Frage war falsch das muss heissen: Kann im mit meiner Maxxim Karte ein Handy mit Simlock t-mobile benützen.

  19. Prepaid Team

    Nein leider nicht. Wenn das Handy wirklich einen Simlock hat ist es nur mit der zugehörigen Karte nutzbar – ein anderes Handy (auch im gleiches Netz) würde damit leider nicht funktionieren. Einige T-Mobile Handys (bheispielsweise das iPhone) haben aber einen Netlock, hier würde jedes Handy im Netz von T-Mobile problemlos funktionieren.

  20. Kerstin Schmidt

    Hallo, wie ist das, wenn ich bei maxxim in der Servicwelt selber die Mailbox oder das Roaming deaktiviere kostet das eine Gebühr?

    Genau das gleiche bei Änderungen, beispielsweise Bankverbindung oder Adresse, ist das alles kostenlos wenn ich das selber mache?

  21. Wolfgang Baldus

    Hallo,
    ich würde gerne von simyo zu maxxim wechseln und meine Rufnummer mitnehmen. Da ist mit Kosten verbunden ist, bitte ich um Mitteilung, ob Ihr Guthabenbonus von 50 € für Neukunden auch im Juli noch gilt.

  22. Prepaid Team

    Maxxim bietet leider im Juli keine 50 Euro Guthaben mehr sondern nur noch Freiminuten. Allerdings hat Discotel (auch D1 Prepaid) nach wie vor die 50 Euro Guthaben im Angebot.

  23. Prieß

    Hallo, ich möchte ins Ausland fahren und mir vorher die Maxxim-Karte mit 2x20EURO Sonderguthaben kaufen. Kann ich dieses Guthaben auch im Ausland (Frankreich) vertelefonieren und/oder dieses dort auch für online (Internet)-Verbindungen über das Mobilfunknetz nutzen?

  24. Prieß

    Was mich stört ist, daß ich meine Bankverbindung angeben muß beim online-Kauf der Maxxim sim-Karte. Ist dabei gewährleistet, daß mir nicht etwas abgezogen wird, denn ich brauche die prepaid-Sicherheit, nur bis zu der Grenze telefonieren zu können, wie das Guthaben reicht, damit es keine bösen Überraschungen gibt? Also wenn Abbuchungen, dann nur den von mir gewünschten Betrag, sonst ist es in meinen Augen kein prepaid mehr!

  25. Prepaid Team

    Solange keine automatische Abbuchung eingestellt wurde gibt es da keine Probleme. Einzugsermächtigungen haben ja die Sicherheit das man unberechtigt eingezogene Beträge auch wieder zurückbuchen kann.


Post a new comment